Freitag, 21. Oktober 2016

Jetzt aber zackig...

..... habe ich die Socken genannt, die ich nach dem Muster von Ewa Jostes aus dem Buch
 "Der geniale Sockenworkshop" genadelt habe.

Mit einem Anschlag von 64 Maschen und Nadelstärke 2,5 habe ich für Größe 43 



73 g von meinem selbstgefärbten Sockengarn verbraucht.


"Smaragdmine" hatte ich den Strang genannt, der farblich hier besser raus kommt, als auf dem oberen Bild.

Gleichzeitig enstanden bei dieser Färbeaktion noch die Stränge


Island



Orchidee



und Bitter Orange, den ich für Citronella Socken vorgesehen habe.

Das war mein einziges Paar, welches ich im September geschafft habe.
 Irgendwie herrschte da mal eine Strickflaute.:-)
Doch nun geht es wieder aufwärts. Im Oktober habe ich sogar zwei Paar Filzpantoffeln geschafft.
Sie müssen nur noch den Sprung in die Waschmaschine schaffen.


Liebe Grüße

Andrea


Kommentare:

  1. Die Socken sehen klasse aus...ich mag das Smaragd mit dem Schwarz....und auch deine anderen Färbungen sehen super aus.

    LG Klaudia

    AntwortenLöschen
  2. Da hast du 100% mehr als ich. Habe noch immer Sockenunlust!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Andrea,
    deine Socken sehen Klasse aus, meine machen im Moment Pause, ich hab mal wieder Lust bekommen einen Pulli zu stricken, aber Sockenwolle hab ich noch genug, da geht es dann demnächst weiter.
    Liebe Grüße, Martina

    AntwortenLöschen
  4. sehr schöne Socken hast du gewerkelt, deine gefärbte Wolle ist auch spitzenmäßig, gefällt mir gut.
    LG Helga

    AntwortenLöschen
  5. Wie schön! So tolle Farben und die Ringel so fein gleichmäßig, das mag ich. Die anderen Knäuel sind auch ganz wunderbar, klasse gemacht. LG & schönes Wochenende! Nata

    AntwortenLöschen

Danke für euren lieben Worte.