Donnerstag, 16. Juni 2016

Die letzten beiden Mai-Projekte

....will ich noch zeigen.

Lange standen Petzi-Socken auf meiner Wunschliste. Gelesen hatte ich davon in einer ravelry Gruppe, da fängt man sich einfach die meisten Strickviren, seufz.

Eine gute Gelegenheit Sockenwollreste abzubauen, denn man strickt gleichtzeitig mit drei Garnen. 
Sie sitzen mir perfekt am Fuß. Trotzdem werde ich die nächsten etwas lockerer stricken (Nadel  4,5), damit ich noch ein paar dünne Strümpfe darunter tragen kann. 
Die Petzi -Socken sollen nur noch ein paar Sockenstopper auf die Sohle bekommen. ☺



Nun sammel ich Reste für die nächsten Petzis.

Für den Satta-Jahres-KAL hatte ich im Mai die Waldläufer gestrickt, aus einem Opal - Knäuel,
Serie Sweet & Spicy, Farbe Kiwi)


Erst hatte ich mit einem 6-fach Garn angeschlagen, aber das wurde mir doch zu weit. 
Mit dem 4-fach Garn sitzen sie perfekt.
Leider kommt das schöne Muster nicht so gut rüber.
Da hätte ich vielleicht doch eher auf ein weniger musterndes Garn ausweichen sollen.

Natürlich ist auch im Juni so einiges auf den Nadeln, unter anderem habe ich nochmal einen Teststrick für meine Anleitung Viola Tricolor angefangen. 


Bin gespannt wann ich die Anleitung jemals fertig bringe. ☺
Es strickt sich einfacher als das ganze noch in Worte zu fassen.
Aber immerhin habe ich nun schon am Mittelteil die erste Ajourbordüre und sogar schon einen Teil vom Zackenrand (allerdings ohne Foto)

Liebe Grüße

Andrea


Verlinkt mit 

Kommentare:

  1. Trotz allem was Du alles um die Ohren hast, bist Du immer noch fleißig am Nadeln liebe Andrea. Auf das Tuch bin ich ja gespannt - eine herrliche Farbe hast Du dafür gewählt.
    Gemütliches Wochenende wünscht Dir Crissi

    AntwortenLöschen
  2. Oh die grünen Socken haben ein tolles Muster, ich bin ganz begeistert, und die Farbe für deinen Teststrick sieht toll aus, so Beerenfarben mag ich gerne.
    LG Martina

    AntwortenLöschen
  3. Hört sich alles sehr interessant an bei dir.Die Petzi Socken, und natürlich auf dein Tuch bin ich gespannt,und freue mich mehr zu lesen.
    Liebe Grüße
    Hannelore

    AntwortenLöschen

Danke für euren lieben Worte.