Dienstag, 8. März 2016

Sockenrückblick Februar

Auch im Februar ging es weiter mit dem Stashabbau:

Mit diesem solargefärbten Strang habe ich gleich an zwei Porjekten teilgenommen:

Er war meineFebruarwahl beim 12 für 16 Stashabbau und gleichzeitig  die Grundlage für das Sockenprojekt in der 12-Socken-Projekt Gruppe bei ravelry.



Nur mal zum Vergleich wie sehr sich doch die Farbe ändert:

So sah der Strang nach zwanzig Tagen Sonnenbestrahlung aus. Für mich schimmerte er in einem warmen rot mit zarter Braunnote.
Nach dem Auswaschen 



blieb von der rötlichen Färbung nur wenig.

Die Farbwiedergabe bei den Socken trifft es eher. So dunkel wie auf dem Bild ganz oben ist die Färbung nicht. Zuerst war ich nicht ganz so zufrieden, weil ich nicht so recht wusste, welches Projekt daraus werden sollte. 
Ein ganzes Jahr schob ich den Strang in der Wollkiste hin und her. 

Doch nun im Februar bot sich mir eine Gelegenheit mit den Waffle Socks,



Gestrickt habe ich sie in Größe 44/45 für den Mann einer Freundin, der die traditionellen Brauntöne liebt. So war uns beiden geholfen, denn meine Männer(☺) lieben eher die blauen Varianten.

Als mein Sohn sich nun neue Fibonacci - Socken wünschte, hatte ich nicht genug Sockenwollreste um diesen mathematischen Wunsch zu erfüllen. 
Aber mit einem blaugemusterten Knäuel ging es auch.


Diesmal habe ich daher die Fibonacci Folge in rechten und linken Reihen dargestellt:
1 Reihe links, 1 Reihe rechts, 2 Reihen links, 3 Reihen rechts 5 Reihen links.....usw.


 Der Vorteil war da eindeutig auf meiner Seite, lach. Nur zwei Fäden waren zu vernähen, erleichternder Seufzer, und sie gefallen ihm trotzdem .


Das nächste mathematische Sockenprojekt ist aber schon abgenadelt - diesmal kunterbunt, also nicht unbedingt was für meine Jungs, aber schön zum Abbau von Sockenwollresten.
Bilder folgen sobald ich alle Fäden vernäht habe und die Anleitung fertig gestellt ist.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für euren lieben Worte.