Freitag, 27. Februar 2015

Februar-Rückblick

Angefangen hat dieser Strickmonat mit einem kleinen Groovy Tuch, gestrickt aus einem Strang Opal handgefärbt, den ich vor zwei Jahren von meinen Neffen zu Weihnachten geschenkt bekam. 


Endlich hat er seine Bestimmung gefunden.
 Er war meine Nr. 11 beim 12 für 15 Projekt im März.
Leider kommen die Farben hier nicht so leuchtend und kräftig raus.

Mit dem 12-Socken-Projekt ging es dann  letzte Woche weiter. 
Bei mir sind die Zug um Zug Socken von der Nadel gehüpft. ☺


Gestrickt aus Red Heart Socks in gelb mit Nadel Nr. 2,5 ging dieses Muster wirklich ratzfatz. ☺


Und weil es so schön war, habe ich gleich noch ein paar Spiralsocken hinterhergestrickt.
Bündchen, Fersenwand und Spitze waren noch ein Rest meiner Färbung Kapuzinerkresse.

Für Schaft und Fuß habe ich noch zwei weitere Reste miteinander verarbeitet nach dem Prinzip der Stash Buster Spiral Socks. Eine deutsche Anleitung dazu findet man in der Gum Gum Socke


Das hat soviel Spaß gemacht, dass dieses Paar an nur drei Abenden fertig wurde.

Es blieb sogar noch soviel Zeit ein Paar Kindersocken Größe 25 in Form von Dickerchen  zu stricken. Die werden  aus doppelter Sockenwolle gearbeitet und sind demzufolge auch rasch genadelt.


So sind nochmal weitere Reste vernichtet worden. .-)

Nun habe ich nicht mehr ein so schlechtes Gewissen, grins, da ich mir im Februar nochmal Wolle gekauft habe, und meinem Vorsatz Wollvorrat abzubauen, statt aufzubauen, nicht ganz treu bleiben konnte, lach. Aber.........ich musste mir mal was Gutes tun. 
Und da Stricken ja " Yoga für die Sinne" sein soll und bei mir für Entspannung pur sorgt, (wird nur noch getoppt durch lange Spaziergänge durch Wald und Flur), ja, da mussten ein paar Wollknäuelchen bei mir einziehen. 


Dienstag, 17. Februar 2015

Der Kaffee ist fertig...

Eigentlich ist er schon abgestanden, grins, denn diese Socken
"Frischer Kaffee" aus dem Januarvorschlag beim 12-Socken-Projekt sind pünktlich Ende Januar fertig geworden, nur zum Zeigen bin ich hier noch nicht gekommen.



Verstrickt habe ich 70 g Opal Schafpatenwolle, hier die Farbe Glücksstern aus 
der "Glücksschafe Kollektion".

Der Rest wandert in meine Restetüte, wo sich schon viele bunte Knäulchen tummeln. Ideen für Restesocken habe ich schon, nur mit dem Stricken muss ich noch ein bisschen langsam machen.

Die Hand-OP ist gut gelaufen, danke für die vielen guten Wünsche.☺☺☺

Einen Vorteil hat das ganze ja, lach, ich darf damit nicht ins Wasser, d.h. spülen, putzen und ähnliches übernehmen im Augenblick die Jungs. 
Obwohl sie auch sonst immer dabei helfen, ist so ein "Rund-um-Service" für sie eine neue Erfahrung, und entlockte schon  so manches Stöhnen. ☺



Montag, 9. Februar 2015

22.5 Degrees....

....heißt dieses Tuch, welches im Januar noch fertig geworden ist.






Verstrickt habe ich hier 134 g Regia Twist Color
mit Nadel Nr. 3,5 . Die Anleitung ist von Martina Behm.

Das Tuch ließ sich super stricken und hat mir so manche Minute im Wartezimmer verkürzt.

Die Wolle war mein Januarprojekt bei 12 für 15, mein monatlicher Ansporn zum Abbau meiner Wollvorräte. Wobei ich gestehen muss, so ganz klappt es nicht. Hin und wieder kommt doch ein wolliger Neuzugang hinzu, zwinker.



Wie zum Beispiele diese drei traumhaften Garne. Meine ersten von 100 Farbspiele.

Was daraus werden soll, weiß ich schon. Aus Rosengarten soll das Tuch Freesia entstehen und Beerenstark gibt  ein Aurinko Tuch. 

Nur für die blaue Färbung habe ich noch keine Vorstellung, das sind auch nur 300 m. Aber die Farbe lachte mich so an und ich hatte einfach was Gutes nötig, so dass das Garn noch mit in den Warenkorb hüpfte.

Nun will ich die nächsten Tage noch fleißig ausnutzen, denn die Woche habe ich noch eine Hand-OP und dann ist erst mal nicht viel mit stricken.☺

Sonntag, 8. Februar 2015