Donnerstag, 22. Oktober 2015

Ein Gemeinschaftswerk...


ist dieser Restequilt. Angefangen hat ihn meine Mutter. Sie hat die vielen kleinen bunten Streifen geschnitten und aneinandergenäht. 
Doch aufgrund ihrer plötzlichen Erkrankung war es ihr nicht möglich
daran weiterzuarbeiten.


 Es fehlten nur noch die Randstreifen. Kein Problem. Das war schnell erledigt.
Eine Freundin half mir beim Heften. Gequiltet habe ich mit der Maschine" in der Naht".
Zwei Nachmittage habe ich daran gesessen. 
Fäden vernähen und anbringen des Bindings dauerte noch einige Abende.

Doch nun ist das gute Stück vollendet und meine Mutter freut sich an ihrem neuen Bettquilt.


Kommentare:

  1. Liebe Andrea,
    dein Quilt sieht wunderschön aus....und wie schön, dass du deiner Mutter damit eine greoße Freude machen konntest....

    LG Klaudia

    AntwortenLöschen
  2. Wow liebe Andrea, was für eine Arbeit - wunderschön!!!
    Angenehmen Nachmittag wünscht Euch Crissi

    AntwortenLöschen
  3. ohaaa Andrea, da wird mir ganz schwindelig. Was eine Arbeit, All die kleinen Teile, unglaublich und unglaublich schön. Danke für deinen reizenden Besuch. Ich freue mich so sehr, dass es dir bei mir gefällt. Hab eine wundervolle Zeit
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde es super dass Du den fertig gemacht hast. Es ist ein richtig schöner scrappy Quilt geworden!
    LG
    KATRIN W.

    AntwortenLöschen
  5. Mir gefällt das Muster auch sehr gut. Prima, daß du in Vertretung den Quilt beenden konntest.

    Herzlichst, Petruschka

    AntwortenLöschen
  6. *wow* das ist ja wunderschön geworden und prima dass ihr das so zusammen fertig gemacht habt und deine Mutter eien wahre FReude daran hat jetzt!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  7. Wow , liebe Andrea , wunderschön . :)
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  8. Danke für eure lieben Worte. Ja, Mama ist ganz glücklich damit.

    LG
    Andrea

    AntwortenLöschen
  9. Schöne Resteverwertung. Und ich finde es total lieb von dir, dass du deiner Mutter diesen Quilt fertig gemacht hast!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen

Danke für euren lieben Worte.