Freitag, 1. Mai 2015

Färbeküche Teil 2

Hier nun endlich der versprochene zweite Teil aus meiner Färbeküche, diesmal mit Säurefarben gefärbt.


Sonnengelb


Sommerwiese (mit Kornblumen und Mohn)


und Regenbogen 
waren die drei Stränge, die ich mir färben wollte.

Die Methode einen langen Farbverlauf in Regenbogenfarben zu färben muss ich noch mal überdenken. ☺ Das war semi-optimal (Kommentar meines Ältesten). Immer in ca.14g Abschnitten habe ich die einzelnen Farben verwendet, was nachher beim Aufwickeln zum Strang ein ziemliches Gewirr ergab, obwohl ich die kleinen Knäuelchen gebündelt hatte. 

Nun bin ich gespannt, wie nachher das Strickbild sein wird. Das wird eines meiner nächsten Tuch-Projekte aus reiner Neugier, lach. D
Danach entscheide ich, ob es der Mühe lohnt, nochmal so einen Regenbogen zu färben.


Den blauen



und den grün-gelben Strang 
hat sich meine Mutter gefärbt, einmal für Socken und einen für ein Tuch.

Zusammen hatten wir viel Spaß, und sobald wir wieder ein bisschen Stashabbau betrieben haben, werden wir nochmal einen Färbetag einschieben.



Habt noch einen schönen ersten Mai und


Kommentare:

  1. Dein Farbkessel hat tolle Farben, mein Favorit ist der Regenbogenstrang.Da bin ich mal gespannt
    wie das verstrickt alles raus kommt.
    LG Hannelore

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Farben sind das , liebe Andrea . Die Regenbogenfarbe gefällt mir besonders gut . :)
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Andrea
    Woowww mir gefallen sie allesamt, bin ganz gespannt wie sie verstrickt aussehen.
    Danke schön für deinen Besuch und Kommentar bei mir, ganz liebe Grüsse Marie-Louise

    AntwortenLöschen
  4. Es muss herrlich sein, selbst gefärbte Wolle zu verstricken, liebe Andrea, Deine Farben gefallen mir alle sehr.

    ich wünsche Dir ein schönes MaiWochenende mit viel Wohlgefühl und tollen Strickerlebnissen
    Traudi

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Andrea,
    da sind Dir wunderschöne Färbungen gelungen.
    Lieben Gruß,Sabine

    AntwortenLöschen

Danke für euren lieben Worte.