Donnerstag, 29. Mai 2014

Abgenadelt...


gewaschen  und in Form gelegt wurde inzwischen  mein  Tressage-Sommerpulli
Er ist so leicht und wurde die Woche bereits schon ausgeführt.....☺

Erst war ich damit gar nicht so glücklich. Um auf die Maschenprobe zu kommen, musste ich mit 
3,5 er Nadeln stricken. Das ergab aber ein luftigeres Maschenbild. Ich war schon nahe dran mittendrin aufzuziehen. Doch da ich mir extra für dieses Modell Wolle gefärbt hatte und ein Sommerpulli ja durchaus luftig sein kann, bin ich dran geblieben.


Was soll ich sagen☺, nach dem Waschen und Trocknen, sah es gleich viel besser aus. 
Das Maschenbild  hatte sich geglättet.
. Manchmal muss man halt ein Risiko eingehen. In dem Fall hat es sich gelohnt. Der Tragekomfort ist super, besonders durch die RVO Technik - keine Nähte.

Es wird nicht mein letzter bleiben. Eine Variante mit langem Arm wäre das richtige für die kalte Jahreszeit.

Da noch Wolle übrig blieb, gibt es noch ein paar Sommersöckchen dazu.


Das Zopfmuster läuft über die 2. Nadel (rechte Socke) bzw. 3. Nadel (linke Socke)
bei einem Anschlag von 64 Maschen. 


Wundert euch nicht, dass ich im Augenblick keine Blogbesuche bei euch mache. 
Doch unsere Internetverbindung ist im Augenblick dermaßen langsam, dass es ewig dauert bis sich die Seiten aufgebaut haben. Ich sage dazu nur.......Jungs☺.  Die Herrschaften haben die Datenrate für diesen Monat aufgebraucht, einfach ätzend. 

Im neuen Monat starte ich wieder durch. ☺☺☺


Montag, 19. Mai 2014

Färbenachschub eingetroffen

Eigentlich...........wollte ich erstmal einen guten Teil meiner Selbstgefärbten verstricken, aber irgendwie bin ich schwach geworden... Ja, meine Disziplin lässt zu wünschen übrig.

Doch als ich letztens Färbewolle für meine Freundinnen bestellte, sind die mir irgendwie in den Warenkorb gehüpft.☺☺☺




Da ich auch mal andere Qualitäten beim Färben testen wollte, habe ich mich für zwei Stränge Merinowolle/Polyamid (links), ein Mischgarn aus Wolle und Seide (Mitte) und ein Baumwoll/Schurwollgemisch (rechts) entschieden. 

Ich bin mal gespannt. Bei nächster Gelegenheit wird der Farbtopf angeheizt.......


Samstag, 17. Mai 2014

Potz Blitz...


...sie sind fertig. Meine Monatssocken beim 12-Socken-Projekt.
Das Muster ließ sich super stricken...fernsehtauglich.


Vernadelt habe ich 63 g für Sockengröße 37. 
Das Muster ist von hier.
Der Rest gibt vielleicht noch ein paar Spiralsocken....

Dann habe ich endlich mal den Tressage in Angriff genommen.


Einmal angefangen, strickt er sich wie am Schnürchen...☺
Meine Variante wird sommerlich....mit kurzen Armen.


Freitag, 16. Mai 2014

Nummer drei verstrickt...


endlich....Aus dem Lace Zauberball, den ich bei der 12 für 14 Aktion im März ausgepackt hatte,



ist mittlerweile eine Lazy Mary geworden.


Das Muster ist von  Birgit Freyer

Leider kommen die Farben auf dem unteren Bild nicht so zur Geltung.
36 g habe ich dafür nur verbraucht. 
Nun überlege ich, was ich aus dem Rest machen soll?


Donnerstag, 15. Mai 2014

Männermode und andere Kleinigkeiten

Ja, ich weiß im Wonnemonat Mai, sind das nicht wirklich die Modelle, die einen ansprechen..☺,
aber bevor ich sie verschicke, wollte ich sie noch schnell zeigen.

Männerschal und Cowl sind beide aus einem Rest Winter-Jaspé (Junghans) gestrickt. 

Die kühleren Tage habe ich da noch gut nutzen können, denn bei warmem Wetter klebt die Wolle doch sehr an den Händen. Dafür hält sie aber auch im Winter gut warm.☺




Und weil die Teile sich so schnell nadelten, gab es noch Filzpantöffelchen in den Größen 24-27 für das Kinderheim.



Alle Sachen gehen demnächst auf die Reise zu Crissi , für die Rumänienhilfsaktion.

Meine Restekiste leert sich langsam ......☺☺☺


Mittwoch, 14. Mai 2014

Momente der Ruhe


Genießt einen ruhigen Moment und lasst euch von der Sonne verwöhnen wie dieser Schmetterling.☺


Montag, 12. Mai 2014

Mojos, mal light


Mojos light habe ich für unseren Jüngsten aus Schafpatenwolle von Opal gestrickt.

Die Farbkombi ging gerade noch so.....☺
Die knautschigen Strümpfe, na ja, überzeugten auch erst nach der Anprobe.


Doch nun sind sie genehmigt und haben den ersten Tragetest bestanden....puh, nochmal Glück gehabt.

Ja im Teenageralter wird halt nicht mehr einfach etwas angezogen...
Dabei macht es wahrlich keinen Spaß Socken  für Schuhgröße 46 zu stricken.... Man glaubt der Fuß würde nie fertig. ☺


Ein paar Sneakers sind aus einem Baumwoll/Schurwollgemisch enstanden. Das Richtige für warme Sommermonate, die hoffentlich auch kommen.☺

Nur glatt rechts wollte ich nicht stricken, und so habe ich mich noch mal für 
den Jeck von Regina Satta entschieden.



Weil noch genug übrig blieb, gab es auch mal wieder Regenwürmer und Kindersöckchen aus dem Rest.


Habt einen guten Start in die neue Woche.


Donnerstag, 8. Mai 2014

Nummer 5......

Ganz passend für den 5. Monat im Jahr ist in der ravelry Gruppe
Stricken statt Klicken“ die Nummer fünf gezogen worden.


12 Knäuel aus dem Wollvorrat wurden ausgesucht, verpackt ( wer wollte) und durchnummeriert. Dies waren nochmal meine „ Schätzchen“.



Jeden Monat wird eine Nummer bekanntgegeben und der entsprechende Knäuel sollte dann verarbeitet werden (mal sehen, wie lange ich durchhalte).☺
Da ich überwiegend Sockenwolle verpackt habe, werden es bei mir meistens Socken. 
So auch dieses mal.



Entschieden habe ich mich für ein Satta Design: Spuren im Sandaus dem


Knäuel Nr. 5 ist wieder einer meiner „Handgefärbten“ aus der Färbereihe mit 
EMO Textilfarben.







Goldrute,  gefärbt nach einer Anleitung von Andrea in der horizontalen Donutfärbung.




Nach ihrer Anleitung für die vertikale Donutfärbung hatte ich bereits den Strang „Sonnenauge“ gefärbt 

Sonnenauge

und hier zu Socken verstrickt. Nun bin ich gespannt, ob sich diese Varianten auch im  Strickergebnis zeigen.

Doch bevor ich mich daran gebe, müssen ja erst noch die „Potz Blitz Socken“ fertig werden.☺




Montag, 5. Mai 2014

Memories....


Vor langer Zeit gekauft und nun endlich seiner Bestimmung zugeführt wurde der 
Zauberball 100 
"Heißes Eisen" von Schoppel. 

100% weiche Merinowolle waren die Grundlage für 


dieses schöne Tuch: Memories von Ursula Balzer




Richtig schnell ging es, nachdem ich erstmal angefangen hatte, da nur der Randbereich im Lochmuster gestrickt wird. Besonders schön wirkt das Tuch durch die langen Farbverläufe.
Verstrickt wurden 70 g mit Nadel Nr. 3,5.

Und was Neues ist auch schon wieder auf den Nadeln. Diesmal werden es Socken für das 
12-Socken-Projekt bei ravelry.

Jeden Monat gibt es hier drei Mustervorschläge. Wem keines davon zusagt, strickt ein Muster seiner Wahl. Ziel ist es pro Monat ein paar Socken fertigzustellen. Auch ein gutes Projekt zum Abbau von Wollbergen. ☺


Modell dafür darf im Mai einer meiner "Selbstgefärbten" sein.



"Konfetti" aus 75 % Merinowolle und 25% Polyamid




"Potz Blitz" heißt meine  Musterwahl, doch auch die anderen Vorschläge gefallen mir sehr. Vielleicht schaffe ich es ja mal alle drei zu stricken.



Sieht doch aus wie bunte Konfettischnipsel, oder??☺☺☺


Habt einen schönen Tag und 


Donnerstag, 1. Mai 2014

Leipzig...


...ist eine Reise wert. Bei wunderschönem Wetter starteten wir letztes Wochenende Richtung Leipzig. Eine Stadt, die uns begeisterte. Farbenfroh und lebendig zeigte sie sich, und obwohl wir nicht so viel Zeit für eine große Erkundungstour hatten, haben wir doch viel gesehen.

Einige Eindrücke habe ich mitgebracht:


 Buntbemalte Häuserflächen
 

moderne Bauten, wie hier das mdr Hochhaus.




Klassisches, wie die Nikolaikirche, die die größte Kirche in Leipzig ist. 



  Literarisches: wie Auerbachs-Keller, vor allem bekannt durch 
Johann Wolfgang von Goethe, der dorthin eine Szene im "Faust" verlegte.

  

Musikalisches: Hier das Bach-Denkmal eines der größten Musiker überhaupt vor der 



Thomaskirche, in der J.S. Bach als Kantor tätig war.  Berühmt ist der Thomanerchor, der auf eine 800 jährige Tradition zurückblicken kann.




Das Völkerschlachtdenkmal,
 fertiggestellt 1913 als Erinnerung an die Völkerschlacht bei Leipzig 1813. 
Mit seinen 91 Metern Höhe ist es eines der größten Denkmäler Europas.




 Von oben bietet sich einem ein herrlicher Blick über die Stadt.

Leipzig ist halt eine Reise wert. Es wird nicht unser letzter Besuch gewesen sein....☺


Zum Abschluss gibt es noch ein bisschen „Gestricksel“. 
Nein, zum Stricken blieb in Leipzig keine Zeit, lach. 



Dieses leichte Sommertuch ist schon vorher fertig geworden.
Verwendet habe ich hierfür ein mercerisiertes Baumwollgarn. An den Rändern, vor und hinter der Mittelmasche habe ich in jeder Hinreihe mittels Umschlag zugenommen. 
 Ansonsten ging es : 1 Umschlag , 2 Maschen rechts zusammenstricken in der Hinreihe und in der Rückreihe einfach alle Maschen und Umschläge links stricken.  


Einen schönen sonnigen Feiertag wünsche ich Euch und