Donnerstag, 17. April 2014

Wirbelsturm

so heißt das Muster von Regina Satta, welches ich für meine Nummer 7 beim Projekt 12 für 14 ausgesucht hatte. 


Ein Strang Drachenwolle, hier die Färbung "Lachesis" durfte für den April vernadelt werden.




Immerhin bin ich gut in der Zeit. Der Monat ist erst halb und das Projekt schon fertig. Dafür tue ich mit dem Märzknäuel noch schwer. Aber langsam kommt man ja auch zum Ziel. ☺☺☺

Samstag, 12. April 2014

Geschafft....


Nach anfänglichen Startschwierigkeiten, dabei ist das Muster wirklich einfach, ist es nun geschafft. 
Manchmal hat man einfach einen Knoten im Gehirn, lach. Zum Glück hat mir eine liebe Freundin etwas auf die Sprünge geholfen☺, so dass ich die fertige Mondbeere zeigen kann.





Noch ein paar Daten: 
92 g selbstgefärbtes Sockengarn (75% Wolle, 25% Polyamid) superwash
LL 420m / 100g 
Nadelstärke 3,5
Muster: Mondbeere von Ute Seller

Genadelt habe ich erstmal für die Vorratskiste. Einige Charity-Projekte stehen noch an, für welches ich sie dann nehme, weiß ich noch nicht. 


Montag, 7. April 2014

Geburtstagssocken und noch so einiges


Der Mann meiner Cousine hat diesen Monat Geburtstag. Und da die ganze Familie von mir schon bestrickt wurde, nur er noch nicht, darf er sich nun über diese Geburtstagssocken freuen. ☺



Nach dem Jockelmuster von strick-blume habe ich sie aus wunderbar weicher Lana Grossa Meilenweit gestrickt. Mit einem Seidenanteil von 15% hat Mann  ein echtes Komfortpaar.





Für den Fasten-KAL in der ravelry-Gruppe von  Regina Satta habe ich direkt ein weiteres Sockenpaar in Angriff genommen.






Wirbelsturm heißt das Muster von ihr aus dem  blauen Sockenmusterheft.
Verstrickt habe ich hier nochmal eines meiner selbstgefärbten Sockengarne. 
Mein Vorrat der "Handgefärbten" schwindet so langsam und ich überlege schon wieder mir Nachschub zu ordern....☺
Das schöne Wetter ist so verlockend, also ideal zum Färben im Freien...

Doch bevor ich da weiterüberlege zeige ich euch noch schnell den Schal für meinen Mann, der mir irgendwie durchgeflutscht ist, lach.


Fertig ist er schon seit Wochen, gebraucht.... naja, bisher noch nicht.
Verstrickt habe ich hier 212 g 100% ige Merinowolle mit Nadel Nr. 4,0. 
Als Anregung diente mir diese Anleitung von Junghans.

Da ich mit dünnerer Wolle gearbeitet habe, musste ich mehr Maschen aufnehmen und auch Mustersätze mehrmals stricken. Nun habe ich noch Wolle übrig und vielleicht gibt es dann für den nächsten Winter noch eine passende Mütze. Allerdings wird das  eher ein Herbstprojekt....