Freitag, 18. Juli 2014

Den Werdegang meiner Solarexperimente.....


....will ich euch natürlich nicht vorenthalten ☺

Nochmal kurze Info: 

Glas links gefüllt mit: Holunderblätter, Frauenmanntel (Blüten und Blätter), Johnniskrautblüten, Petersilie,
in der Mitte: Holunderblüten, Sandelholz und Brasilholz,
Glas rechts: Krappwurzel, Blauholz und Früchtetee

Die Stränge habe ich vorher in Essigwasser gebeizt und nach dem befüllen der Gläser das ganze mit einer Alaunlösung übergossen.

So sah es direkt danach aus
17.6.14

Fünf Tage Später hatte sich noch nicht wirklich viel getan, außer im linken Glas

22.6.14


Zwölf Tage danach und etwas mehr Sonnenschein brachten so langsam Farbe ins Spiel.

29.6.14

Und zwanzig Tage später sah es dann so aus.

6.7.14

Da überraschte mich das rechte Glas, denn hier zeigte sich eine rotbraune Färbung.

nach dem Auswaschen

Die blieb auch nach dem Auswaschen. Leider ist die Aufnahme nicht so ganz gelungen. Die Farben sind etwas kräftiger als sie hier erscheinen.

  Nun bin ich zufrieden mit meinem Experiment und weiß auch schon, was daraus werden soll.....
....Socken, na klar.☺☺☺





Kommentare:

  1. Liebe Andrea
    das Experiment ist dir wahrlich gelungen toll sehen deine Farben aus und noch viel Spass beim verarbeiten zu Socken. Da bin ich mal gespannt wie sie dann raus kommen in den Farben!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  2. Wow , das sind wirklich schöne Farben geworden . Die gefallen mir alle drei sehr gut . :)
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  3. Schöne Farben sind dabei heraus gekommen, liebe Andrea. Viel Freude daran, sie zu verstricken...

    LG Klaudia

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Andrea,
    super, dein Experiment, die Farben gefallen mir sehr!
    Das müßte doch auch mit Stoff gehen.
    Liebe Grüße
    Gisela

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Andrea,
    das ist ja wirklich schön, so ganz ohne Matscherei entstehen die schönsten Farben. Sehr interessant.
    Viele liebe Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen

Danke für euren lieben Worte.