Freitag, 27. Juni 2014

Es musste mal wieder sein....

Sommer, Sonne  und natürlich Spaß am Experimentieren......,das alles braucht man um sich auf die Solarfärbung einzulassen.  ☺
Ja, ich habe noch ein paar Rohwollsträngelchen aufgetan und vor allem Färbematerial. Vor einiger Zeit bekam ich verschiedene Trockenmaterialien geschenkt: 

Sandelholz (orange), Brasilholz (gelb), Krappwurzel (hochrot), Fernambuch – Holz (pink)



Ganz links in dem Glas habe ich nur frisch  gesammeltes Material aus dem Garten wie: Holunderblätter, Frauenmanntel (Blüten und Blätter), Johnniskrautblüten, Petersilie.

In der Mitte gab es unten noch eine Lage Holunderblüten, Sandelholz und Brasilholz habe ich in Teebeutel gefüllt (damit die Krümel nachher nicht in der Wolle hängen bleiben) und abwechselnd mit der Wolle geschichtet.

Ganz rechts kamen dann die Krappwurzel, Blauholz und noch ein paar Beutel Früchtetee zum Einsatz. Ob mit Blauholz und Krappwurzel die Färbung auch intensiver ist als nur mit dem Früchtetee bleibt abzuwarten. Bei meiner Färbung im letzten Jahr blieb vom anfangs intensiven lila-rot nur ein zarter Mauveton übrig.

Ich bin also gespannt, wie es sich diesmal verhält. Vielleicht lag es auch daran, dass ich einfach zu sparsam mit dem Färbematerial war. 

Jetzt brauchen die Gläser nur noch viel Sonne und Zeit. So in 14 Tagen denke ich, werden sie ihr Färbegeheimnis preisgeben.☺☺☺

Kommentare:

  1. Da bin ich gespannt, was dabei heraus kommt. Ich bleib dir auf den Fersen.
    Schones Wochenende
    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Die Gläser sehen schon mal sehr hübsch aus! *grins* Dann wünsche ich Dir viiiiel mehr Erfolg als beim letzten Versuch. Ich drücke dir die Daumen.
    Ganz liebe Grüße
    Agnes

    AntwortenLöschen
  3. Da bin ich auch mal gespannt wie es geworden ist die Farbe ... Vile Erfolg dabei!

    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  4. Das schaut ja toll aus - die gefüllten Gläser an sich sind schon richtig Kunst!
    und auf das Ergebnis bin ich jetzt natürlich auch richtig gespannt.

    Lieber Wochenendgruß von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen

Danke für euren lieben Worte.