Dienstag, 30. April 2013

Elefantenkringel

Ein bisschen gefärbt habe ich mal wieder mit Ostereierfarben.

Hier seht ihr die Ergebnisse, 


mit denen ich recht zufrieden bin. Die Wolle ist auch schön weich, da ich ihr diesmal im Anschluss ein Lanolinbad gegönnt habe. 

Der linke Strang wurde  auch gleich verstrickt.
Diesmal wurde es ein "Elefantenkringel".

 

Durch die Fallmaschen dazwischen ging es wirklich schnell. Die Zu- und Abnahmen sind wie beim Rollercoaster, doch durch das Fallmaschenmuster wirkt er ganz anders.

Den rechten Strang habe ich auch schon angeschlagen. Gleiches Prinzip, nur diesmal kraus rechts. 


Freitag, 26. April 2013

Rollercoaster Triangle......

......noch ein Tuch, welches schon etliche Zeit auf meiner Wunschliste stand, ist nun fertig geworden.



Die Anleitung dazu gibt es hier als freien download.

Ein schönes einfaches Tuch, welches immer wieder anders erscheint, je nach gewählten Garn.
Das wird bestimmt nicht mein letztes bleiben. Dieses hier wandert allerdings erstmal in meine  Vorratskiste,
der nächste Geburtstag oder Spendenaktion kommt bestimmt.


Montag, 22. April 2013

Nachschub

Ein bisschen Nachschub  bekam ich bereits vor einiger Zeit geschenkt.
Hier seht ihr das Weihnachtsgeschenk meiner Neffen ! , wie gut die mich kennen.
Ich war ganz platt vor Freude.


Das Buch ist voller schöner Tücher, keines dabei, welches mir nicht gefällt. Da habe ich die Qual der Wahl.


Dann habe ich mich selbst beschenkt mit diesem schönen Garn, Alta Moda Cashmere von lana grossa.
Auch bereits vor langer Zeit, sprich Januar, durften die Wollknäule bei mir einziehen.

Nun habe ich ja endlich die Weste für meinen Mann beendet, grins, muss sie nur noch zusammennähen, Fäden vernähen, ach ne, wie liebe ich das:-), und dann zeige ich auch Bilder davon.

Also Zeit den Nachschub hervorzuholen, denn irgendetwas muss ich immer auf der Nadel haben.

Aus der Alta Moda wird eine Kurzarm-Weste, damit ich es über den Rücken schön warm habe. Das Rückenteil habe ich am Wochenende schon fertig gestrickt. Mit Nadelstärke 7 ging das wirklich ratzfatz.
Und Zeit bekam ich auch gemacht, musste mich nämlich schön warm halten, weil ich schon wieder einen Niereninfekt habe. Dank Antibiotika ist es aber schon besser, doch ein bisschen schonen, muss ich die Nierchen noch, grins. Also Gartenarbeit ist die nächsten Tage noch gestrichen, dafür darf gestrickt werden.

Wingspan oder Fledermaustuch wären in der Tücherabteilung die nächsten, die auf meiner Wunschliste stehen. Dafür wäre der Sockenwollstrang ideal.
Mal sehen.

Habt eine schöne Woche und 

Donnerstag, 18. April 2013

Waschtag für Socke und Co.

Hier seht ihr wie unsere ATHENE  selig in ihrem Kästchen auf der Fensterbank vor sich hin schlummert, als könnte sie kein Wässerchen trüben. 
Doch fragt mich nicht wie, es ist ihr gelungen wohl mehrere kleine Schläfchen im Kleiderschrank zu halten, und da besonders in und auf meiner Kurstasche.




Jedenfalls fand ich sie bei meiner Frühjahrs-Aufräum-Aktion übersät mit weißen Katzenhaaren, auf dem Blau besonders gut zu sehen. Wie ein weißer Teppich sah die Tasche aus.


Was tun? Ein Waschgang in der Maschine musste sein.
Risiko, denn ich war mir nicht sicher, ob das Taschenvlies so seine Form behalten würde.

Doch wie ihr seht, ist sie formstabil geblieben. Nur den Stoff muss ich noch ein bisschen mit Dampf glätten, aber dafür ist sie katzenhaarfrei. :-)


Ja, und dann diese Socken. Ich liebe ja ganz besonders die Opal Schafpaten Wolle, die sich nun bei mir einer unfreiwilligen Belastungsprobe unterziehen musste. Farbecht und filzfrei ist sie laut Hersteller bei Waschgängen von 30°.
Einen Riesenschreck bekam ich allerdings, als sich bei der 90° Wäsche !! eine der unten abgebildeten Wollsocken eingeschlichen hatte..


Hier seht ihr sie nach dem Waschgang alle beide im Vergleich.
Na, auf welche würdet ihr tippen?

Ich würde nicht dafür garantieren, dass sie nun jeden 90° Gang überstehen, aber ein einmaliger Ausrutscher scheint die Schafpaten-Wolle zu verzeihen, lach.
Auch wenn es hier auf dem Bild etwas anders erscheint, beide sind gleich groß ,und auch die Farben haben nicht gelitten.

Nun bin ich ganz erleichtert, denn ich trage diese Socken wirklich gerne.

Montag, 15. April 2013

Maschenmarkierer

Ein bisschen gebastelt und damit meinen Perlenvorrat nicht wirklich reduziert habe ich mit diesen Maschenmarkierern.


Selbst unseren Jüngsten konnte ich dafür begeistern, die auf dem unteren Bild sind von ihm.

Allerdings wollte er dies nicht als Maschenmarkierer verstanden haben, lach. Seine sollen lieber als Schlüsselanhänger fungieren.


Na ja, mal sehen, ob sie dieser Belastung gewachsen sind. :-)

Sonntag, 14. April 2013

Samstag, 13. April 2013

Spülis gehen immer....

.... so zwischendurch, wenn mal nicht soviel Zeit bleibt. Fragt lieber nicht wie lange ich dafür gebraucht habe., lach. Die letzten Wochen waren knapp bemessen, freizeitmäßig, aber langsam kommt man ja bekanntlich auch ans Ziel. :-)
Hier habe ich einige Reste Baumwollgarn in einfachem Rechts-Links Muster zu Spülis verstrickt.
Im Freundeskreis sind sie mittlerweile sehr beliebt ,und so habe ich immer welche auf Vorrat.


Außerdem sind auch noch vier Gästehandtücher entstanden.
Die ersten Waschgänge bei 60° C haben sie auch schon überstanden.



Ein Rest selbstgefärbter Sockenwolle gab noch ein Paar Frühchensocken.




So, das war´s erstmal mit der Resteverarbeitung.

Jetzt nadel ich wohl erstmal an meiner Quadriga weiter. Ach ja, und die Weste für meinen Mann liegt auch in den letzten Zügen. :-)) Immerhin bin ich schon am 2. Vorderteil......

Donnerstag, 4. April 2013

Versprochen

Hier endlich sind die Bilder von den Socken und den Perlenarmstulpen, die ich euch schon vor unserem Urlaub eigentlich zeigen wollte.

Doch besser spät als nie. :-)


Die Socken sind für Größe 45 aus 6-fach Wolle gestrickt.


Bei den Perlenarmstulpen habe ich 4-fach Sockengarn genommen mit einem Anschlag von 48 Maschen nach den Perlenreihen. 

Nun sind die Urlaubstage wieder vorbei, bei dem Wetter war es eher ein Winterurlaub, grins. 

Sicherheitshalber habe ich schon mal den nächsten Winterpullover auf den Nadeln.