Donnerstag, 31. Januar 2013

Noch für winterliche Temperaturen...

waren diese Handschuhe gedacht. Vorgesehen waren sie eigentlich für meinen Mann, der sich über die kuschligen Handwärmer auch freute. Letzte Woche sind sie schon im Einsatz gewesen, doch nicht bei ihm. Nein der Arme, kommt hier strickmäßig definitiv zu kurz, grins. Die Handschuhe hat sich unser Jüngster stillschweigend eingeheimst, ganz überrascht als der Papa "seine" Handschuhe suchte.



Tja, da werden wohl nochmal welche fällig, aber ob das in diesem Winter noch was wird. Eher nicht. Ich sag es ja: Mein Schatz hat da momentan einfach kein Glück.:-) Und außerdem bei den warmen Temperaturen braucht er sie ja jetzt sowieso nicht.

Neues für die Spendenkiste habe ich auch noch zu zeigen. Der Noppenschal ist für Crissis Rumänienhilfe.
Zwischendurch nadele ich sowas schon mal ganz gerne.

Habt noch eine schöne restliche Woche.

Dienstag, 29. Januar 2013

Neues für den Gaumenschmaus

Über dieses Backbuch bin ich vor einigen Tagen in meinem Lieblingsbuchladen gestolpert.
Die tollen Backrezepte und auch die dazu passenden Dekoideen hatten es mir gleich angetan.


Für mich nicht nur ein übliches Backbuch, sondern ein Buch zum drinlesen und immer wieder durchblättern um sich an der liebevollen Aufmachung zu erfreuen.

Doch unabhängig von den heutigen modernen Layouts, den reich bebilderten neuen Kochbüchern
ist dies ganz ungeschlagen mein "Lieblingskochbuch".


" Das neue große Kochbuch" von Roland Gööck von 1963.

Es ist sozusagen ein "Familienerbstück".
Was mir hier gefällt ist, das "Ursprüngliche", keine aufwendigen Zutaten, die oft so einfach nicht zu bekommen sind, und Anleitungen, die nicht auf Fertigpäckchen beruhen. 

Ja, ich gestehe, die nutze ich auch, lach., denn es geht einfach schneller. Aber ich liebe es halt auch mal einen Pudding zu kochen ohne spezielles Puddingpulver. Und wo findet man noch allgemeine Anleitungen zum Kochen von Wirsing oder Rotkohl, oder für eine klassische Mehlschwitze, oder........ ?

Es gibt sogar ein Rezept für Philadelphia-Käsekuchen.

Damit ich es immer im Blick habe, steht es reichlich abgenutzt und mit so manchen Fettspritzer versehen in unserer Küche auf dem Buchständer.


Was ist denn euer liebstes Koch- oder Backbuch?


Samstag, 26. Januar 2013

Angestrickt...


habe ich eine neue Weste, dieses mal für meinen lieben Schatz.

Viele Zöpfe und tiefdunkles blau (sieht hier viel heller aus als es ist)
lassen die Arbeit nur langsam vorangehen.  Die ersten Altersspuren machen sich bemerkbar, grins und für die "Nahaufnahme"muss ich die Brille ausziehen, wo andere eine Lesebrille anziehen. Abends brauche ich das nicht anzufangen, die Augen sind dann einfach dafür zu müde und über Tag fehlt die Zeit. Da wird es wohl in diesem Winter nicht mehr dazu kommen, dass er sie tragen kann.


Und er macht schon dauernd lachende Berkungen: "Was macht denn meine Weste?" oder grübelnd: "Ob es dieses Jahr noch was damit wird?"
Da kommt dann auch mal scherzhaft ein Wollknäuel von mir geflogen.
Ihr seht, stricken bringt richtig Freude.:-)


Fernsehen und stricken geht daher auch nicht so gut, jedenfalls nicht mit so einem "verzopften" Teil, daher ist das die Gelegenheit endlich mein Weihnachtsgeschenk zu hören. Ich liebe Märchen.


Fertig geworden sind auch mittlerweile die neuen Filzpantoffeln für unseren Jüngsten und


ein weiteres Paar Socken, welche schon ein neues Zuhause gefunden haben.
Gestrickt habe ich sie aus Opal Sockenwolle "Gärtner.

Macht euch ein schönes Wochenende und 

Dienstag, 15. Januar 2013

Endlich...

...fertig ist die Weste für den Jüngsten.
Irgendwie ging es da nicht mit voran, angefangen hatte ich sie schon letztes Jahr im Herbst.
Doch nun ist es geschafft.:-)

Dunkelblau sollte sie sein und verschließbar.

Die Rauten kommen durch das einfache rechts-links Muster gut zur Geltung.

Die Weste ist ideal, wenn er bei kaltem Wetter draußen rumtobt, denn er mag es nicht, wenn die Arme so warm verpackt sind. 


Eine wärmende Sitzunterlage habe ich mir nach meiner Nierengeschichte auch gestrickt, insbesondere gedacht für ins Auto, denn über den Luxus einer Sitzheizung verfügen wir nicht, lach. 


Doch so geht es auch, und sie ist schnell zusammengerollt und kann überall mit hin.

Gestrickt aus Wash+Filz it Big mit doppeltem Faden und Nadelstärke 15.


Sonntag, 13. Januar 2013

Sonntagsgrüße






Schon beinahe Halbzeit im ersten Monat. Wo ist die Zeit geblieben?
Habt einen geruhsamen Sonntag und


Donnerstag, 10. Januar 2013

12-Socken Projekt 2012

Noch ein kleiner Nachtrag zum Jahr 2012:

Meine letzten Monatssocken aus dem 12-Socken-Projekt muss ich euch doch noch zeigen. 

Aus Sockenwolle von Fischer Wolle und dem Septembermuster "Kürbissuppe" gab es ein Paar Socken für unseren Jüngsten ( Schuhgröße 46, 14 Jahre alt :-)) 


Die Oktobersocken habe ich hier bereits gezeigt.

Dann kam der November, da entschied ich mich für ein Muster aus meiner "Sammlung". 

Dieses Paar  bekam endlich mal mein Mann, der von meinen Männern mittlerweile die kleinste Schuhgröße hat, grins. 


(Opalwolle: Vincent van Gogh "Café-Terrasse am Abend)


Damit auch unser Ältester nicht zu kurz kam, gab es für ihn die Dezembersocken


Leider kommt das Muster hier nicht so zur Geltung. Ich habe es mehrmals fotografiert, nah, weit, mit und ohne Blitz, aber es sollte wohl nicht sein. Also nur zur Info, das "unsichtbare" Muster heißt "Pfaffenwinkel".
Hellere Wolle wäre dafür geeigneter gewesen, aber sie mussten ja unbedingt dunkelblau sein, seufz.:-)


Und hier nochmal alle meine Monatssocken im Überblick:


Auch in 2013 bin ich wieder dabei, die Januarsocken sind schon angestrickt. 


Dienstag, 8. Januar 2013

Zur Abwechslung mal.....

....keine Socken, Schals oder Tücher habe ich diesmal zu zeigen. Gut gerüstet für das kommende Wochenende, denn da soll es ja wieder kälter werden, bin ich nun mit dieser Weste, die ich über die Weihnachtsfeiertage schnell gestrickt hatte.


Nun habe ich sie auch endlich zusammengenäht, doch ich zähle sie noch zu meiner Vorjahresstatistik.:-)

Für mich genau das Richtige, denn so habe ich es über den Rücken schön warm, an den Armen aber etwas luftiger.


Gestrickt ist die Weste mit Nadelstärke 10 aus 
SMC Elements Mix. LL 30 m / 50 g.
Anleitung und Wolle habe ich von Junghans .

Nun werde ich die nächsten Tage in die zweite Runde starten. Meiner Mutter gefällt sie so gut, und sie findet sie  herrlich warm, dass ich ihr auch eine stricken werde. Als Farbton hat sie sich "Pfau" ausgesucht, ein Blautonmix.


Sonntag, 6. Januar 2013

Sonntagsgrüße




Jeweils am ersten Sonntag eines Monats wird es in diesem Jahr einen "katzigen" Sonntagsspruch geben.
Meine Stubentiger haben dafür, mehr oder weniger geduldig, Modell gestanden, und ich hoffe ihr habt viel Freude daran.

Einen schönen Sonntag und

Donnerstag, 3. Januar 2013

Das Alles-Klar-Prinzip

Kennt ihr das "Alles-Klar-Prinzip", welches einem in so mancher Klassenarbeit einen Flüchtigkeitsfehler einbrachte, weil ja auf den ersten Blick "alles klar" war. Und dann stellt man fest, grins, dass man dies vererbt hat. Aber es ist nicht so als ob das mit dem Ende der Schulzeit ausgemerzt wäre, nein, das "Alles-Klar-Prinzip" zieht sich durch das ganze Leben und schlägt immer dann zu,
 wenn man sich seiner Sache zu sicher ist.

So geschehen beim "Ernatuch" von Michaela Wirtz.

Wer lesen kann ist klar im Vorteil. Doch das "Alles-Klar"Prinzip" hatte mir hier die Sicht auf die Anleitung wohl versperrt, denn dass dieses einfache Tuch kraus rechts gestrickt wird, hatte ich schlichtweg nicht gelesen.




Also seht ihr hier die "Erna" in der "glatt rechts" gestrickten Variante


Auch nicht schlecht, doch ..


..jeder erfahrenen Strickerin ist klar, was für ein Problem sich da ergab....

Dass dadurch das Tuch ein gutes Eck länger wurde, war nicht tragisch, aber ein glatt rechts gestricktes Tuch rollt sich natürlich an der geraden Seite ein. 
Das hieß erstmal gut dämpfen und trotzdem, wie ihr oben seht, ließt es sich nicht ganz ausbügeln.

So musste natürlich das ganze nochmal gestrickt werden, diesmal ohne das "Alles-Klar-Prinzip", grins.


Hier kommt jetzt die Original-Erna, 


etwas kürzer, doch ohne Rollrand 


gefällt sie mir besser.

Einige Daten:

Erna glatt rechts: aus Opal "Buffalo Bill" (75% Schurwolle, 25 % Polyamid), LL 425m  /100 g
mit Nadel Nr. 4

Erna kraus rechts: aus Aktiv Wolle (50 % Wolle, 25 % Baumwolle, 25 % Polyamid),
 LL 416 m / 100 g mit Nadel Nr. 4

Zum Abschluss bleibt mir nur zu sagen: Seid auf der Hut vor dem " Alles-klar-Prinzip". :-)
Alles klar und