Dienstag, 13. August 2013

Ergebnis der Solarfärbung

Nach 10 Tagen Sonnenbestrahlung habe ich meine Strängelchen aus den Gläsern befreit.

Mit teils gemischten Gefühlen habe ich sie dann ausgewaschen. So ganz ist mir die fotografische Wiedergabe nicht gelungen. Da sieht man wieder wie unterschiedlich dann so ein Wollstrang wirken kann. 


Dieser hier ist aus dem mittleren Glas und sieht auch genauso aus, wie er oben erscheint. Irgendwie wirkt er doch bei der Einzelaufnahme sehr blass.


Strang Nr. 2 ist aus dem Glas links und war mit Blättern und Stockrosenblüten angesetzt. Auch hier kommt die Farbe nicht gut rüber. Er ist auch eher so wie im Glas abgebildet, grün - violett.



Nr. 3 ist allerdings das krasse Gegenteil. Im Glas wirkte er beerenfarben, doch nach dem Auswaschen blieb eine Art taubenblau und grau. Er sieht wirklich so aus wie auf dem unteren Foto.


Ob ich zuwenig Alaun oder zuwenig Teebeutel genommen habe? Bei nächster Gelegenheit probiere ich das nochmal. 
Trotzdem bin ich mit dem Gesamtergebnis zufrieden und der grau-blaue Strang wird zu einem schönen Paar Männersocken vernadelt. 

Kommentare:

  1. Wie Nummer 3 ist aus dem rechten Glas??? Kaum zu glauben.
    Ich muss gestehen, dass mich die Solarfärbungen nicht überzeugen. MIr sind die immer viel zu blass. Und ich wäre maßlos enttäuscht, wenn der Strang im Glas so wunderbar beerig aussieht und dann do ein graues Etwas über bleibt. Ich werde das also nie ausprobieren.

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe mir das auch intensiver vorgestellt.
    Aber...
    Probieren geht über Studieren. ;)

    Trotzdem doch noch ganz okay geworden.

    Liebgruß,
    Tiger
    =^.^=

    AntwortenLöschen

Danke für euren lieben Worte.