Montag, 31. Dezember 2012

Wünsche zum Neuen Jahr




In diesem Sinne wünsche ich euch Mut und Hoffnung für das Neue Jahr .
Alles Gute, bleibt gesund und mögen sich all eure Erwartungen erfüllen.

Danke für all die schönen Stunden, die ich in diesem Jahr mit euch verbringen konnte. 
Es ist immer für mich eine Freude bei euch vorbeizuschauen. Viel Schönes durfte ich bei euch bewundern, manche Anregung hat meine "Wunschliste" wachsen lassen :-) und viele Posts haben einfach nur Auge und Herz erfreut. 

Danke auch für das immer wieder Vorbeischauen bei mir. Durch euren Besuch oder auch eure lieben Kommentare habt ihr mir viel Freude bereitet. Nette Kontakte haben sich daraus ergeben und ich hoffe, dass wir uns im neuen Jahr noch oft "virtuell" sehen. :-)


Samstag, 29. Dezember 2012

Eine Weihnachtsgeschichte....


Alle Jahre wieder ist es soweit:

Der Tannenbaum ist aufgestellt,

die hundert Jahre alte Krippe mit ihren Figuren ist hervorgeholt und aufgebaut. Weihnachten kann also kommen.
Und während bei anderen dann am Weihnachtsfest Geschenke unter dem Baum liegen,
liegt bei uns die .....Weihnachtskatze.


Doch damit nicht genug, ihr absoluter Lieblingsplatz ist die Krippe.


Zwischen Maria und Josef schläft es sich besonders tief und fest, wie ihr hier sehen könnt.


Freunde, die zwischen den Jahren bei uns vorbeischauen, bekommen schon mal  einen Lachanfall, nachdem sie sich von der ersten Überraschung beim Anblick unseres pelzigen "Christkinds" erholt haben.


Ja, und auch außerhalb der Schlafenszeit bietet der aufgebaute Krippenplatz viel Vergnügen.
Unten drunter lässt es sich herrlich Versteck spielen. Pech nur, wenn die Schwanzspitze noch mit rausguckt.



Das Krippchen wird allerdings regelmäßig zum Zankapfel, wenn Athene auftaucht. Kiara räumt da vorsichtshalber schon mal das Feld.

Normalerweise herrscht Athene über das Obergeschoss. Kiara hat dort absolutes Zutrittsverbot, und Athene hat da mehrere Schlafmöglichkeiten zur Auswahl. Eigentlich kein Grund zum Streiten.

Andererseits kann sie aber nicht dulden, dass so ein  toller Schlafplatz nur von ihrer Schwester benutzt wird.


Obwohl sie gar kein Interesse daran hat, wird der Platz mal demonstrativ besetzt. Schließlich muss hier jedem klar gemacht werden, wer hier das Sagen hat.


Äußerst missgelaunt, man beachte die zurückgelegten Ohren und den genervten Gesichtsausdruck,
verlässt Athene die Hütte. "Ekelig, alles riecht nach dieser Schlafmütze von Schwester."



 Und während Athene hier endlich ein weiches Plätzchen auf dem Sofa gefunden hat, allerdings noch nicht so ganz mit der Welt versöhnt, 


nimmt Kiara wieder von der Krippe Besitz, oben ist halt doch der beste Platz, und überlegt, ob sie die nächsten 20 Stunden lieber in der Krippe oder unter dem Baum verbringen soll.


Die Entscheidung ist gefallen, lach und wir dürfen für kurze Zeit, die Figuren wieder an ihren Platz stellen.


Montag, 24. Dezember 2012

Frohe Festtage

 
 
 
Allen meinen Leserinnen und Lesern wünsche ich 
festliche, fröhliche, freudige Weihnachtstage im Kreise der Menschen, die euch lieben und mit denen ihr gerne zusammen seid. Genießt die Zeit.
 
Frohe Weihnachten!!
 

Sonntag, 23. Dezember 2012

Sonntagsgrüße

 
 
Ein Fest naht,
ein Fest wie kein anderes,
für alle,
die guten Willens sind.
Ein Fest, dessen Geist
die Welt umspannt
und über Berge und Täler
die Botschaft verkündet:
Christ ist geboren.
 
Joachim Ringelnatz
 
 
Habt einen besonders schönen 4. Adventssonntag, genießt die Zeit  und
 
 
 

Samstag, 22. Dezember 2012

Für kalte Tage

Gestrickt hatte ich die riesigen  Stulpen und den unförmigen Hut bereits im März. Dann wurde es wärmer und die Wintersachen wurden weggepackt.
 
 
Doch nun ist die richtige Zeit gekommen. Gefilzt sieht das Ganze doch etwas formvollendeter aus, lach.
Ich hätte erst gar nicht gedacht, das der Hut auch tragbar sein würde. Aber ....
...ich habe ihn schon ausgeführt. Er passt und vor allem hält er warm.

 
Die grauen fingerlosen Handschuhe sind für meinen Mann. Er ist davon ganz angetan, da er sie prima beim Autofahren tragen kann. Durch die Fingerfreiheit hat er alles richtig "im Griff".
 
Nun hat sich unser Ältester auch noch welche bestellt, und der Jüngste wünscht sich ein paar Filzpantoffeln. Ob ich die zu Weihnachten noch fertig bekomme? Mal schauen
 
 Gestrickt habe ich nach einer Anleitung aus dem Fischer Wollkatalog 2011/2012.

 
 
 

Freitag, 21. Dezember 2012

Es muss nicht immer Süßes sein...

 
Hier noch ein ganz schnelles Rezept für wirklich leckere Käsestangen:
 
Zuaten:
 
Blätterteig (tiefgefroren oder frisch)
geraspelter Käse (Gouda, Emmentaler...)
 
Blätterteig in Streifen schneiden ( ca. 2 cm breit), durch kaltes Wasser ziehen und mit dem Raspelkäse bestreuen. Die Streifen zu Spiralen drehen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
Bei 160° C Heißluft ca. 15- 20 Minuten backen.
 
Schmeckt lecker! Und mal schnell gemacht für abends zu einem Gläschen Wein.
 

Donnerstag, 20. Dezember 2012

Weihnachtliche Tischdeko

 
Nachdem die letzten beiden Jahren meine Serviettendeko aus Tannenbäumen und Stiefelchen bestand, werden es in diesem Jahr Kerzen und Fröbelsterne.
 
Hier seht ihr schon mal eine kleine Probedekoration.
 
 
Eine Faltanleitung für die Serviettenkerze habe ich hier niedergeschrieben.
Ich hoffe, sie ist verständlich.
 
Viel Spaß beim Nacharbeiten!
 

Sonntag, 16. Dezember 2012

Sonntagsgrüße

 

Verse zum Advent

von Theodor Fontane
Noch ist Herbst nicht ganz entflohn,
Aber als Knecht Ruprecht schon
Kommt der Winter hergeschritten,
Und alsbald aus Schnees Mitten
Klingt des Schlittenglöckleins Ton.
Und was jüngst noch, fern und nah,
Bunt auf uns herniedersah,
Weiß sind Türme, Dächer, Zweige,
Und das Jahr geht auf die Neige,
Und das schönste Fest ist da.
Tag du der Geburt des Herrn,
Heute bist du uns noch fern,
Aber Tannen, Engel, Fahnen
Lassen uns den Tag schon ahnen,
Und wir sehen schon den Stern
 
Einen schönen 3. Adventssonntag wünsche ich euch allen und eine möglichst geruhsame Woche ohne vorweihnachtlichen Stress. 
 
 
 

Samstag, 8. Dezember 2012

Sternstunden

Unser Beitrag für die Aktion " Sternstunden" hat sich bereits vorletzte Woche auf die Reise gemacht.
 
 
 
 
Die Kindersachen hat meine Mutter beigesteuert.
Nun drücke ich die Daumen, dass die Aktion ein Erfolg wird.:-) 
 
 
Wer Dattlen liebt, freut sich vielleicht über dieses Rezept:
 
Schneehäufchen:
 
300 g gestiftete Mandeln
300 g Datteln ohne Steine
3 Eiweiß
Saft von 1/2 Zitrone
200 g Puderzucker
Backoblaten
 
Datteln in kleine Stückchen schneiden. Eiweiß steif schlagen, Zitronensaft darunterrühren und den Puderzucker löffelweise dazugeben.
Mandeln und Datteln darunterheben. Kleine Teighäufchen auf die Backoblaten setzen.
Die Schneehäufchen bei ca. 150 ° C auf mittlerer Schiene backen.
 
 
Meine Schneehäufchen sollten eigentlich schon gestern gebacken werden, aber irgendwie war nicht mein Tag. Nachdem ich mich schon mal auf eisklatter Straße hingelegt habe, musste ich das Ganze nochmal in der Küche wiederholen, grins.
Der ganze Teig segelte auf den Boden, alles war von oben bis unten bespritzt und ich hatte Gelegenheit zur gründlichen Reinigung.
 
Einen neuen Versuch starte ich jetzt erst nächste Woche.
 
Also gutes Gelingen beim Backen und
 
 

Freitag, 7. Dezember 2012

Fertig dekoriert......

Endlich fertig bin ich nun mit meiner weihnachtlichen Dekoration.
Hier mein Adventskranz nach einer Idee aus der Landlust.
Die Anleitung für die Fröbelsterne ist auch von da.
 
 
 
Die Sterne haben es mir dieses Jahr wirklich angetan.
Um die 30 Stück habe ich schon gebastelt, und es werden täglich mehr, da ich damit auch die Päckchen verzieren will.

 
Mein Lonestar hat nun auch eine weihnachtliche Umrahmung,

 
 
 und meine Glöckchen haben ihren Stammplatz am Weihnachtsquilt eingenommen.
Dies war mein erster weihnachtlicher Quilt überhaupt, von Hand genäht vor vielen Jahren aus lauter Sechsecken nach der englischen Papiermethode.
 
Da gar nicht mehr alle Glöckchen daran Platz finden, habe ich schon überlegt einen größeren zu machen. Mal sehen, vielleicht für´s nächste Jahr.
 
 

Donnerstag, 6. Dezember 2012

Der Nikolaus war da....

 
 
...und brachte einen bunten Teller mit Plätzchen.
Florentiner, Spritzgebäck, Vanillekipferl, Kokosmakronen, Schneehäufchen und Nussecken tummeln sich hier.
 
 
Ein bisschen verbacken sind die Butterplätzchen mit der Geleefüllung, mein Backofen gibt so langsam seinen Geist auf. Anscheinend strapaziere ich ihn zu sehr, lach.
 
Hier nun das Rezept für die Florentiner, die ich gut verstecken muss, denn bei uns gibt es keine "Weihnachtsmäuse" sondern große "Naschkater".
 
Florentiner
 
50 g Butter
200 g Zucker
2 Päckchen Vanillzucker
1/4 l Sahne
300 g gehobelte Mandeln
100 g Orangeat
100 g Zitronat
Backoblaten
Belegkirschen
150 g Kuvertüre zum Verzieren
 
Die Butter mit dem Zucker und dem Vanillzucker unter Rühren langsam erhitzen, bis der Zucker leicht gebräunt ist. Die Sahne hinzufügen, weiter rühren bis der Zucker vollkommen gelöst ist. Die Mandeln, das Orangeat und das Zitronat nun hineingeben und gut durchmischen.
 
Die Masse leicht bergartig auf die Oblaten streichen, die Belegkirschen halbieren und auf die Masse setzen. Nun ca. 10 Minuten bei 170° C Heißluft (200 ° C Ober-Unterhitze) backen.
 
Florentiner dann erkalten lassen.
 
Kuvertüre im Wasserbad schmelzen ,und die untere Seite der Florentiner damit bestreichen.
 
Gutes Gelingen!
 
 
 

Sonntag, 2. Dezember 2012

Sonntagsgrüße

 
 
 
Und damit ihr Euch etwas Gutes mit diesen leckeren Plätzchen tun könnt, kommt hier das Rezept für
 
Böhmisches Adventsgebäck :
 
200 g Margarine
125 g Zucker
1 Päck. Vanillinzucker
2 Eigelb
1 Essl. Milch
abgerieben Schale einer unbehandelten Zitrone
250 g Mehl
50 g Rosinen
50 g gehobelte Mandeln
50 g gewürfeltes Zitronat
Oblaten
 
Die weiche Margarine mit Zucker und Vanillinzucker schaumig rühren. Eigelb, Milch und Zitronenschale unterrühren. Mehl löffelweise zugeben. Zuletzt Rosinen, Mandeln und Zitronat unterheben. Oblaten auf ein Backblech legen. Teighäufchen draufsetzen.
Im Backofen bei 200 Grad ca. 25 Minuten backen.
 
 
Ich wünsche euch allen einen schönen 1. Adventssonntag und habt eine freudige vorweihnachtliche Zeit.