Montag, 26. November 2012

Socken überSocken

Nachdem mich nun noch ein Virusinfekt von den Füßen geholt hat, dachte mein Mann wohl es wäre Zeit für eine kleine Blumenaufmunterung und damit die Genesung schneller geht, überraschte er mich mit diesem schönen Blumenstrauß.
 
 
 
 
Es scheint geholfen zu haben. Da ich ja wohl jetzt alle Varianten durchhabe, kann es ja nur besser werden, lach.
 
Nun zeige ich euch endlich die versprochenen Bilder meiner Werke von meiner ersten "Auszeit".
 
Mit dem 12-Socken-Projekt hänge ich etwas hinterher, also wurde erstmal dafür genadelt.
 
 
Hier nun meine Juli-Socken: Ewas Mandelblüte aus Cotton Stretch von Lana Crossa.
 

Für den August sollte es sich ringeln. Die Wolle reichte sogar noch für ein Frühchenmützchen.
Verstrickt habe ich einen 100 g Knäuel Regia Crazy Color für Schuhgröße 45.
 
 
Am Septembermuster stricke ich noch, aber für den Oktober hatte ich den "Jeck", ein Muster von Regina Satta gewählt.
Meine Wahl fiel wieder mal auf die Schafpatenwolle von Opal, die ich einfach liebe.
 
 

 
Eingeschoben habe ich dann noch ein paar Mojos, diesmal für mich, gestrickt aus 6-fach Wolle. Sie halten richtig gut warm und waren auch ruck-zuck fertig.
 
Nun fehlt nur noch die zweite Septembersocke und das Novembermuster, dann bin ich wieder auf dem aktuellen Stand und der Dezember kann kommen.
 

Donnerstag, 15. November 2012

Heidetuch.....

Es hat etwas gedauert, doch nun ist es endlich fertig, mein...
....Heidetuch.




Da ich es überwiegend aus Sockenwollresten in der Farbrichtung gelb, orange, rot stricken wollte, dauerte es seine Zeit bis ich davon genügend zusammen hatte.




So wanderte es zwischendurch immer wieder mal in den UFO-Korb zurück.




Doch nun ist es fertig und hierdrin ist dann auch der letzte Färbestrag verstrickt, der aus dem Eierfarbenexperiment noch übrig war.
Die Anleitung ist von Gabis Nähstube. Das einfache kraus rechtsgestrickte Tuch hat viel Spaß gemacht, und bleibt bestimmt nicht mein letztes. Nun sammel ich in den Farben, blau bis grün.
400 Maschen hatte ich als Abschluß in der letzten Runde. Es dauerte einige Zeit, bis ich alles abgekettet hatte. :-)



Montag, 12. November 2012

So langsam geht es aufwärts...

Nein, wenn es nach mir ginge, könnten die letzten 14 Tage aus dem Kalender gestrichen werden.

Eine richtig böse Niereninfektion hat mich lahm gelegt und so ganz richtig ist es immer noch nicht. Aber es geht aufwärts, wenn allerdings mir viel zu langsam.

Gestrickt habe ich auch, warm halten und Bettruhe war ja angesagt, und in den nächsten Tagen zeige ich euch, was da so raus kam.

Aber heute gibt es noch etwas, was mir durch Geburtstagsvorbereitung und Krankheit beinahe durch die Lappen gegangen wäre.

Erinnert ihr euch noch an meine Färbeversuche mit der Eierfarbe?

Aus dem mittleren Strang wurden ein paar Socken, der rechte Strang wurde in meinem Heidetuch verarbeitet (Bilder folgen) und aus dem linken Strang wurde ein......




Frangiflutti (von Edith Filzhof)


Fotografiert am letzten schönen Sonnentag im September,


läßt er nochmal sommerliche Laune


aufleben.


Verstrickt habe ich den ganzen Strang mit Nadeln Nr. 3 für die Aktion Sternstunden.
Nachdem die Wolle ja beim Färben so nachgeblutet hat, habe ich extra nochmal eine Testwaschgang (von Hand) durchgeführt. Ausgeblutet hat er jetzt zum Glück nicht mehr, doch für Maschinenwäsche ist es nicht zu empfehlen. Sicherheitshalber bringe ich noch einen Pflegehinweis an.

Sonntag, 11. November 2012

Sonntagsgrüße

 
 
Euch allen wünsche ich einen wunderschönen Sonntag und wahre Freundschaften.