Montag, 30. April 2012

Geschafft...

Beim 12- Socken-Projekt gab es für den Monat April zwei Muster zur Auswahl für Toe-up Socken.
Von der Spitze zum Schaft war für mich Neuland, reizte mich aber auch deswegen.


Ich entschied mich für die Papermoons , und nach anfänglichen Schwierigkeiten wie aufribbeln, ausprobieren, neuanschlagen sind sie noch rechtzeitig zum Monatsende fertig geworden.

Verstrickt wurde meine "Jungfer im Grünen"  LL 420 m/ 100g mit Nadelstärke 2,75.

Abgekettet habe ich nach der "stretchy bind off" - Methode, das ergab einen schönen elastischen Rand und trägt sich am Fuß angenehm.

Ich werde jetzt zwar nicht generell auf die Toe up Methode umsteigen, aber es soll auch nicht bei diesem einen Paar bleiben, denn im Buch: Socken rund um´s Jahr" liebäugele ich  schon seit einiger Zeit mit einen sehr schönen Toe-up Muster. " Gedanklich" habe ich schon angefangen. :-)

Samstag, 28. April 2012

Nochmal Häkelblumen....

... Irische Rosen

 

 
und einfache Blümchen



sind in meine " Schatzkiste gewandert.

Mal sehen, in welchem Projekt ich sie verarbeiten werde: vielleicht als Applikation auf einer Tasche oder einem Kissen. Erstmal sammele ich weiter, so zwischendurch, wie ich gerade Lust habe. :-)


Donnerstag, 26. April 2012

Zweimal Sternstunden

Für die Aktion Sternstunden bei ravelry

habe ich diesen einfachen Schal gestrickt. Mir gefiel die Farbe so gut, da konnte ich nicht widerstehen.


Da nur die Stege zwischen den Noppen gestrickt werden, war er recht schnell genadelt.

Viel aufwendiger dagegen ist das "Winterset", welches meine Muter für die Aktion beisteuert.


Sie hatte so eine Freude damit, dass sie sich gleich an ein weiteres Projekt gemacht hat.

Diesmal eine Kindermütze in Blütenform. Da bin ich mal gespannt. :-)


Dienstag, 24. April 2012

Eine kuschlige Strickdecke.....

kann man immer gebrauchen und so richtig dauerhaft warm war es bis jetzt auch noch nicht.

Eigentlich hatte ich mir vor langer Zeit mal diesen schönen Kuschel-Flanell-Quilt genäht.


 Doch irgendwie schafft es unser Jüngster immer ihn mir abends vor der Nase wegzuschnappen.

Also musste eine neue Decke her: nur für mich, aus kuschligem Garn, diesmal gestrickt.

 Zuerst versuchte ich es mit Einzelquadraten in Zopf- und Rechts-Links Mustern. Doch das verzog sich ziemlich, so dass es schwierig war eine einheitliche Quadratgröße hinzubekommen.
 Und alle Quadrate zum Schluss dann auch noch zusammenzunähen hat mich auf einmal nicht mehr wirklich gereizt.
Somit lag das Projekt erstmal auf Eis.


Erst im Februar habe ich mich daran gemacht alles wieder aufzuziehen. Die Decke sollte in einem Stück entstehen, die einzelen Rechts- Links Muster getrennt durch einen Perlrand. Auf Zopfmuster habe ich dann verzichtet.

Nach einigem Probieren habe ich mit 186 Maschen begonnen.


Naja, meine Musteraufzeichnungen sind nicht wirklich vorzeigbar. Die Mühe sie sorgfältig vorher aufzuschreiben habe ich mir nicht gemacht, wie ihr hier seht.
Ob ich diese Hieroglyphen noch in einem Jahr entziffern kann ist allerdings fraglich, lach.

Vorgenommen hatte ich mir jeden Tag 10 Reihen zu stricken, denn es sollte einerseits kein Jahresprojekt werden und andererseits wollte ich es auch nicht übertreiben, da das Stricken ziemlich in die Arme ging.

Nun ist sie fertig und abends kann ich sie gut gebrauchen, wenn ich sie mal erwische.
Denn ist es zu glauben, prompt hat mein Ältester sie am Wickel: " Mama, die Decke ist echt so kuschlig, so eine könntest du mir auch machen."
 Dabei habe ich extra rosa Wolle genommen, dass ist doch so gar keine Männerfarbe......



Hier noch ein paar Daten:

Gestrickt aus 15 Knäulen Sporty von Fischer Wolle
60 % Polyacryl, 40 % Schurwolle
LL 85m /50 g
Nadelstärke 4,5

Anschlag 186 Maschen im Perlmuster, 12 Quadrate in verschiedenen Rechts-Links-Mustern jeweils über 50 Maschen, Perlrand außen 12 Maschen, Perlränder innen 6 Maschen
Höhe der Quadrate 82 Reihen, Perlmuster über 8 Reihen

Größe der Decke: 95 cm x 132 cm


Montag, 23. April 2012

Jede Menge Socken......

Zum 12-Socken Projekt bin ich ja mit etwas Verspätung gekommen und habe mir vorgenommen, obwohl es kein Muss ist, die beiden mir fehlenden Monate nachzuarbeiten, denn die Muster sind zu schön.


Hier in gelb-orange ist meine Version des Hühnerleiter-Musters vom Januar.
Verstrickt habe ich einen 100 g Strang meiner mit Kool Aid gefärbten Sockenwolle.


Von Fortissima Cotton Color Socka hatte ich noch einen großzügigen Rest übrig. Das war ideal um die Cappuccinosocken von Kristin auszuprobieren.


Ja, und nun machen sich diese beiden mit einem Sammelsurium von vielen anderen Socken auf den Weg zu Heike, für ihr Sockenprojekt der Kindernachsorgeklinik.
Nein, die habe ich nicht alle gestrickt. Meine Mutter und meine Schwester haben hier fleißig mitgeholfen den Karton zu füllen.

Endlich mussten wir nicht so riiiiesge Socken stricken, denn unsere Familien leben "auf großen Füßen". :-)

Das hat wirklich Spaß gemacht.

Sonntag, 22. April 2012

Sonntagsgrüße


Eine kreative Woche mit viel Zeit für die schönen Dinge des Lebens wünsche ich Euch allen und

Freitag, 13. April 2012

Häkelschätze

Wollt ihr mal einen Blick in meine "Schatzkiste" werfen? :-)


Kunterbunte Rosenblüten sammle ich darin, wenn mich zwischendurch mal der Häkelvirus befällt.


Insbesondere die Anleitung von erdbeerdiamant hat es mir angetan, da gefallen mir die Röschen  einfach am besten. Doch auch einige andere Versionen  aus dem Buch" Bezaubernde Blütenpracht" von Lesley Stanfield, musste ich mal ausprobieren.

Verhäkelt habe ich zwar überwiegend 100% Baumwollgarn, aber auch einige Sockenwollreste mussten dafür herhalten. Doch so richtig überzeugt hat mich das nicht. Ich glaube zukünftig bleibe ich bei unifarbener Wolle....

Dienstag, 3. April 2012

Mojos oder Schafpaten.....

Mit etwas Verspätung bin ich zu dem 12 Socken Projekt von Franziska dazugestoßen.

 Im März standen zur Auswahl Mojos, wollte ich schon lange ausprobieren, und die Schafpaten-Socken von Küstensocke.
Das machte sich gut, denn ich hatte noch einen Knäuel  Opal Schafpaten-Wolle in gelb-rot,
LL 420m/ 100g. Gestrickt habe ich mit Nadelstärke 3.



Für die Mojos habe ich meinen selbstgefärbten Wollstrang "Weintraube" verstrickt, 4-fach Sockengarn LL 420m/100g mit Nadelstärke 2,5.


Und die Reste ergaben noch zwei Mützchen für die Säuglingsstation.


Das Hühnerleiter-Muster vom Januar habe ich auch angefangen.



Das gibt ein paar Kindersocken für die Aktion von Heike.

Da Socken in der Kindernachsorgeklinik gebraucht werden, habe ich ja einen guten Anlass die vielen schönen Muster, die es für Sockenprojekte  gibt, auszuprobieren. Sockenwollnachschub ist schon unterwegs und gefärbt wird demnächst auch wieder. Dann ist der Vorrat wieder aufgestockt. :-)

Montag, 2. April 2012

Filzige Post.....

...bekam ich in der letzten Woche von der lieben Janine, die ich euch hier zeigen möchte.



Sie hat mich mit einem Notizbuch, eingepackt in einer wunderschönen Filzhülle, überrascht. Sie ist so liebevoll gemacht und auch noch in meiner Lieblingsfarbe, freu. Seht ihr den tollen Verschluß? Und eine ihrer wunderschönen Karten darf nun auch wieder meinen Kartenhalter schmücken.
Ja, und für das Notizbuch habe ich auch schon Verwendung. Darin werde ich meine " Was-ich-schon-immer-einmal-machen-wollte" Projekte aufschreiben.:-).

Danke, liebe Janine. Ich bin ganz glücklich mit meiner "filzigen" Post.