Sonntag, 2. Dezember 2012

Sonntagsgrüße

 
 
 
Und damit ihr Euch etwas Gutes mit diesen leckeren Plätzchen tun könnt, kommt hier das Rezept für
 
Böhmisches Adventsgebäck :
 
200 g Margarine
125 g Zucker
1 Päck. Vanillinzucker
2 Eigelb
1 Essl. Milch
abgerieben Schale einer unbehandelten Zitrone
250 g Mehl
50 g Rosinen
50 g gehobelte Mandeln
50 g gewürfeltes Zitronat
Oblaten
 
Die weiche Margarine mit Zucker und Vanillinzucker schaumig rühren. Eigelb, Milch und Zitronenschale unterrühren. Mehl löffelweise zugeben. Zuletzt Rosinen, Mandeln und Zitronat unterheben. Oblaten auf ein Backblech legen. Teighäufchen draufsetzen.
Im Backofen bei 200 Grad ca. 25 Minuten backen.
 
 
Ich wünsche euch allen einen schönen 1. Adventssonntag und habt eine freudige vorweihnachtliche Zeit.
 
 

Kommentare:

  1. mmmmmmmh ... da probiere ich mal ein Plätzchen :-)
    und wünsche euch auch einen schönen 1. Advent.
    Lieber Gruß von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht aber ganz lecker aus!!!
    Ich wünsche dir einen schönen 1. Advent!
    Liebe Grüsse maggy

    AntwortenLöschen
  3. Fein hast Du gebacken und vielen Dank für das Rezept. Demnächst fange ich auch mit Plätzchen backen an.

    Einen schönen 1. Advent und liebe Grüße
    Leni

    AntwortenLöschen
  4. Die sehen lecker aus , bis auf die Rosinen die ich weglassen würde . Ich mag keine Rosinen . Dir auch eine schöne Adventszeit . Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  5. Vielen Dank für das wunderbare Rezept!
    Ich wünsche dir und deine Familie auch eine schöne Adventzeit!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  6. Ja ja, den Spruch kennt der Tiger gut. ;-)
    Und in Marseille gab's auch Hüftgold!

    Leckere Grüße zurück!
    Tiger
    =^.^= der übrigens einen Adventskalender hat .... im Blog ... denn mein anderer, der Schneemann, ist dieses Jahr leer geblieben.

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Andrea,

    lecker ... danke für das Rezept.

    LG Heike

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Andrea,

    Ich hatte dir eine Mail geschrieben, bezüglich deiner Frage auf meinem Blog, ist die nicht angekommen?

    Liebe Grüße
    Heike

    AntwortenLöschen

Danke für euren lieben Worte.