Donnerstag, 31. Mai 2012

Maisocken

Für den Wonnemonat Mai hatte ich mich beim 12-Socken-Projekt als Erstes für
die Lochmustervariante entschieden, schön luftig für die hoffentlich warmen Sommertage.


Gestrickt aus gelber Sockenwolle LL 420m/100g mit Nadelstärke 2,75.

Sie gefallen mir, aber ich werde sie wohl für einen guten Zweck stiften, denn sie passen mir nicht, seufz. Am Fuß sitzen sie zu locker und der Schaft ist mir zu lang.
Klar habe ich zwischendurch anprobiert. Aber irgendwie wollte es nicht richtig. Ich hatte auch keine große Lust Maschen und Mustersatz anzupassen und aufribbeln wollte ich auch nicht.
Also habe ich nun etwas für meine Spendenkiste und Projekte, wo Socken willkommen sind gibt es ja immer.

Mit dem zweiten Vorschlag habe ich auch begonnen, denn Hermines Alltagssocken gefielen mir ebenfalls. Schließlich muss ja ein bisschen Wollvorrat abgebaut werden. :-)
 Ja, und morgen gibt es ja schon wieder Musternachschub für das Juniprojekt. 

Kommentare:

  1. Ui schön, bei unifarbener Wolle kommt das Muster sehr gut zur Geltung!!Das wäre viel zu schade, wenn du sie ribbeln würdest. Da finden sich bestimmt viele Abnehmer!
    Grüßle und noch einen angenehmen Resttag
    Crissi

    AntwortenLöschen
  2. Ich staune immer wie du socken strickst, toll, schade das sie nicht passen, aber den guter zweck... Die freuen sich bestimmt!! Glg, janine

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Andrea
    Deine Nathalia ist wunderschön geworden!
    Ganz sicher freut sich jemand ganz toll darüber!!
    Liebe Grüsse maggy

    AntwortenLöschen
  4. Deine tollen Mai-Socken könnten auch Mais-Socken sein,
    so schön gelb wie sie sind, ;-)
    sehen echt sonnig aus!

    Liebgruß,
    Tiger
    =^.^=

    AntwortenLöschen

Danke für euren lieben Worte.