Dienstag, 6. März 2012

Eine oben, eine unten

So ein Katzenkratzbaum ist doch etwas herrliches. Nicht nur, das unsere Samtpfötchen daran ihre Krallen wetzen können ohne sich die Pfoten schmutzig zu machen, nein, er bietet auch sonst tolle Möglichkeiten......:-)



Athene nutzt die untere Schlafhöhle gerne zum Versteckspielen. Ich habe sie erst gar nicht gesehen, da sie ganz hinten lag. Ja, und Augen zu hilft vielleicht auch um nicht entdeckt zu werden...
Versuchen kann man es ja mal.....



Kiara hält von solch ermüdenden Aktivitäten nichts, sie hat ihren Logenplatz auf der obersten Etage. Dort schläft sie und läßt sich von nichts stören. Sie genießt die Ruhe.
Allerdings nur solange ihre Schwester Athene nicht mit einem Satz auf dieses Aussichtsplateau stürmt. Dann fliegen so richtig die Fetzen...
Alleine spielen ist ja auch sooooo langweilig.

Kommentare:

  1. Katzen sind doch faszinierende Wesen. Meine 2 Kater wechseln aber von Zeit zu Zeit ihre Schlafplätze. Aber so richtig zusammen Kuscheln , das wollen sie nicht.

    AntwortenLöschen
  2. Deine zwei Samtpfötchen sind so süß, die zeigen schon wo sie schlafen wollen;-))
    Dein Loop ist große Klasse!
    Liebe Grüsse maggy

    AntwortenLöschen
  3. wunderschöne Bildern von deinen Katzen ich liebe Tierfotos!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  4. Kiara und Athene
    sind kuschelig und fein,
    sie lieben alles Schöne
    und schlummern auch oft ein.

    ;-)))
    Wie Recht sie haben!

    Liebgruß,
    Tiger
    =^.^=

    AntwortenLöschen
  5. wie goldiglich :)))))))))))))

    Katze müßte man auch mal sein ...


    Katzen erreichen mühelos, was uns Menschen versagt bleibt:

    durchs Leben zu gehen, ohne Lärm zu machen.
    
Ernest Hemingway


    die Mari(anne)

    AntwortenLöschen

Danke für euren lieben Worte.