Mittwoch, 14. September 2011

Tuch Viola

Nein, gefallen hat mir die Farbkombi, rot-orange-lila nicht wirklich.
Der Knäuel Sockenwolle aus einem Sparpaket lag schon länger ungeliebt in der Wollkiste, was daraus werden sollte, großes Fragezeichen.

Hin und her habe ich ihn geschoben, bei den verschiedensten Projekten habe ich anderen Knäueln den Vorzug gegeben. So fristete er ein trauriges Schattendasein.

Sozusagen als "Versuchskaninchen" durfte er dann doch in meinen Strickkorb hüpfen.



Und hier seht ihr das Ergebnis.


Viola habe ich das Tuch genannt, nach der Novelle "Viola tricolor" von Theodor Storm.  
Mittlerweile habe ich mich auch mit der Farbkombi versöhnt, 
denn mein "Stiefmütterchen" gefällt mir.

Verstrickt habe ich einen 100 g Knäuel Sockenwolle LL 420m/100g mit Nadelstärke 3,5. Es hat gerade gereicht, übrig blieb nur ein Miniknäuel, der noch nicht mal für Frühchensocken reicht.


Liebe Grüße

Andrea

Kommentare:

  1. Hallo Andrea,
    das Tuch sieht super aus.
    Manchmal muss ein Knäuel länger liegen, bis das richtige Projekt dafür gefunden ist. Das Ergebnis ist auf jeden Fall klasse.
    lg, Heike

    AntwortenLöschen
  2. Hallöchen,
    nun, so übel finde ich den Farbverlauf nicht. Du hast doch noch ein sehr hübsches Tuch daraus gezaubert,
    lG Crissi

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Andrea
    Das Tuch ist sehr schön geworden!
    Vielen herzlichen Dank für deinen
    Eintrag als Leserin, ich freue mich sehr!
    Liebe Grüsse maggy

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Andrea,
    der Farbverlauf sieht super aus. Das Tuch ist doch wunderschön geworden.

    Liebe Grüße
    Heidi

    AntwortenLöschen

Danke für euren lieben Worte.