Sonntag, 28. März 2010

Nochmal Tigerpost

Pünktlich auf die Minute kam gestern auch die Tiger-Geburtstagspost mit Glücksklee. Post vom Tiger mit Tiger für die Liebhaberin der Stubentiger.

DANKESCHÖN an dieser Stelle allen, die mir mit lieben Wünschen mein Geburtstagsfest verschönert haben.

Liebe Grüße und noch einen schönen Sonntag

Andrea

Freitag, 26. März 2010

Post bekommen

Als ich heute nach Hause kam, wartete eine nette Überraschung auf mich. Vom Tiger kam ein kleines Päckchen mit Brillenetui für den "Widder" , noch dazu passenden Stoff (mir schwebt da schon was vor) und ein Gedicht.

Ich freu mich sehr über meine Geschenke, musste meine Freude allerdings mit unserer Katze Kiara teilen. Sie fand das Brillenetui zu schön, war ganz verrückt danach und benutzte es bereits als Kuschelkissen. DANKE an den Tiger, auch vom Stubentiger.

Und auch dieses garantiert kalorienarme Muffin ist heute angekommen.
Mit Janet von Crea-Nette habe ich getauscht und dieses liebevoll bemalte Holzmuffin für ein Häkeltörtchen bekommen.
Liebe Grüße und Danke an auch beide
Andrea

Donnerstag, 25. März 2010

Kleinigkeiten

Viel Zeit blieb mir in den letzten beiden Wochen nicht für meine Hobbys, aber ein bisschen was zum Zeigen habe ich doch. Wunderschöne Wolle hatte ich mir bereits vor einiger Zeit bei Hilda´s Wollstübchen bestellt. Ich liebe doch Strangwolle.

Nun habe ich unseren "Wollwickler" mal wieder zum Einsatz gebracht. Sonst fristet er auf dem Speicher eher ein kümmerliches Dasein.

Die Wolle ist sehr fein und dünn. Daraus möchte ich eine leichte Sommerstola stricken.

Ja, geräumt habe ich auch mal wieder - meine Bastelutensilien. Dabei sind mir Wattekugeln und - eier in die Hände gefallen. Übrig noch aus den Kindergartenzeiten meiner Kinder, hatte ich sie gut im Schrank verstaut. Nun sind die Zeiten, wo wir daraus Schlangen, Drachen und ähnliches Getier gebastelt haben, vorbei.
Was also damit machen? So entstanden schonmal "Rumtrüffel" , gehäkelt mit Baumwollgarn in Nadelstärke 3, die Schokostreusel sind Stabperlen

und ganz im Hinblick auf Ostern eine nette Häkelei - das Häkel-Ei, verziert mit Rocailles.

Pflaumen, Kirschen, Waldbeeren oder ähnliches könnte man daraus auch entstehen lassen.
Ruck-Zuck gemacht sind die Kosmetiktäschchen mit Endlosreißverschluss. Diese Nettigkeit habe ich vor kurzem bei einem Kurs in meinem Lieblingsstoffgeschäft genäht.

Und weil sie so schön sind, habe ich gleich eines davon verschenkt. Nämlich das mit dem Rosaliestoff, genäht aus "Bettwäsche" des großen blau-gelben Einrichtungshauses ganz passend für eine liebe Freundin, die dort auch arbeitet.

Liebe Grüße

Andrea

Dienstag, 9. März 2010

Leckere Häkeleien.......

habe ich über das Wochenende versucht, nachdem ich auf einigen Blogs auf diese Häkeltörtchen gestoßen bin. Zum Anbeißen fand ich sie, und dies war mein erstes Ergebnis. Es ist etwas üppig geworden. Da ich es etwas zu viel mit Bastelwatte füllte, kippt es auch ein wenig zur Seite. Nur für die Fotosession hat es seine Standfestigkeit bewahrt, lach.

Und der Zuckergußrand wellt sich immer wieder nach oben, weil ich in der Rundung zu wenig Maschen zugenommen habe. Nach einigen weiteren Versuchen, bin ich mit dem letzten Törtchen ganz zufrieden. Hier meine ganze Törtchenparade. Natürlich konnte ich nicht wiederstehen auch ein Fliepi-Törtchen zu häkeln.
Verziert habe ich sie mit Perlen, aufgestickten Punkten und Stabperlen (als Zuckerstreusel). Kleine bunte Knöpfe will ich beim nächsten noch nehmen, die sehen dann aus wie bunte Schokobonbons.Und der Guss muss ja auch nicht immer weiß sein. Also Möglichkeiten jede Menge, sich eine bunte Törtchenplatte zu "backen".
Diese Köstlichkeiten bekommen meine Gäste bei der nächsten Kaffeerunde aufgetischt. Ich bin mal gespannt auf die Reaktion, wenn ich erstmal nur die Törtchen zum Kaffee serviere.

Guten Appetit

Andrea

Samstag, 6. März 2010

Gehäkeltes, Gestricktes, Gebasteltes, Verschneites

Schon seit einiger Zeit habe ich meine Liebe zu Wollen und Garnen wiederentdeckt. Die Topflappen aus der Landlust hatten es mir angetan (sie passen schön in unsere Küche)

und auch dieser leichte Sommerschal aus einem Baumwollmischgarn in Leinenoptik, nach einer Anleitung aus dem aktuellen Frühjahr/Sommer Katalog von Junghans.

Die ganze Familie sammelt immer fleißig Korken, so dass wir wieder genug Bastelmaterial für ein Schiffchen hatten. Der kleine Waldbach in unsere Nähe war auftgetaut, und wir wollten eigentlich am Wochenende unser Korkschiff vom Stapel laufen lassen.

Ob es überhaupt schwimmtauglich ist, wurde direkt im "Hafenbecken" probiert .
Und was wird aus einer Haarnadel und einem Korken?

Ganz klar, ein Kirschentkerner, lach. Kennt ihr das? Mir war es neu, bis letztes Jahr. Aber als ich meiner Tante mein Leid klagte, dass mit dem gekauften Entkerner bei unseren kleinen Sauerkirschen nur ein matschiger Brei übrig bliebe, war sie ganz erstaunt. Sie würde immer mit einer Haarnadel in einem Korken entkernen, meinte sie, und ob sie mir das Teil mal leihen solle. Ich war ja skeptisch. Aber was soll ich sagen. Es ging tatsächlich richtig prima, und es gab auch keine zermatschten Kirschen mehr. Nun habe ich mir Haarnadeln (Nadeln für Lockenwickler) besorgt, in den Kork gesteckt( als Griff) und fertig ist mein neuer KIRSCHENTKERNER. Gut, für den diesjährigen Einsatz ist es noch etwas früh, aber er liegt schon mal bereit.

Für einen größeren Topfuntersetzer (aus dem Buch: Aus alten Sachen Schönes machen) hatte ich dann doch nicht genug Korken. Also sammel ich erstmal und vergrößere ihn mit der Zeit. Solange ist er ein hübscher Untersetzer für meine Bunzlauer Keramikfigur.

-bitte auf das Foto klicken für eine Großansicht-

Tja, und so sah der Blick heute Morgen in den Garten aus. Der Gartenbank ist über Nacht ein Sitzkissen aus dickem weißen Schnee gewachsen, der Maschenzaun hat sich mit Flocken gefüllt und Bäume und Pergola scheinen unter der Schneelast fast zusammenzubrechen. Wo ist er hin, der Frühling , der einen in den letzten Tagen so gewärmt hat und im Garten Krokusssen und Schneeglöcken Vorschub leistete.
Das war dann nichts mit "Stapellauf" am Wochenende, und statt dem Sommerschal hole ich besser die dicken Wollschals, Mützen und Handschuhe hervor.

Liebe Grüße und ein schönes, weißes Wochenende

Andrea

Donnerstag, 4. März 2010

Wäscheschätze

Diese alten Wäscheschätze habe ich vor einiger Zeit wiederentdeckt. Nun habe ich sie endlich auch fotografiert. Gearbeitet wurden sie vermutlich zwischen 1900 und 1910. Leider sind sie teilweise beschädigt. Bei diesem Spruchtuch haben sich schon viele Fäden gelöst, so dass von den Rosenmotiven nichts mehr zu sehen ist. Es ist auf Leinen gestickt mit einem einfädigen Stickgarn. Nun habe ich mir überlegt, die entsprechenden Stellen mit dreifädigem Sticktwist nachzusticken, da ich einfädiges Garn in diesem Blauton bisher nicht bekommen konnte.

Auch die anderen Tücher haben gelitten. Teilweise sind sie leicht verfärbt (siehe rechts oben). Ob sich das bei vorsichtigem Waschen wieder herauswaschen lässt?

Vielleicht hat jemand einen guten Tipp?


Liebe Grüße

Andrea

Montag, 1. März 2010

ATC-Tausch Februar

Hier meine ATCs aus dem Februar-Tausch: Rechts oben, die schöne Rosen-ATC habe ich von Ute bekommen, von Anne aus Frankreich ist die hübsche Karte daneben mit einem verliebten Valentinspärchen. Anne P. schickte mir ihre karnevalistische Interpretation mit einer Clownsfliege und von Manu bekam ich noch eine mit einem Motiv aus der allemanischen Fasnacht (Fasnet). Sehr schön sind alle miteinander.Ein herzliches Dankeschön an meine lieben Tauschpartnerinnen.


Das waren meine "Lovely Valentin" ATCs, die im Gegenzug von mir verschickt wurden. Der Untergrund ist ein weißer Stoff mit weißen Herzmotiven, aufgenäht habe ich dann noch verschiedene Effektgarne und Perlen. Zum Schluß kamen noch herzige Eyelets hinzu.
Zwei ATCs habe ich aus dieser Serie noch. Vielleicht möchte noch jemand eine tauschen?

Liebe Grüße

Andrea