Mittwoch, 22. Dezember 2010

Hilfe.....

Passend zu dem kalten Wetter und den Unmengen von Schnee, habe ich diesen Pullover hervorgeholt. Eigentlich wollte ich ihn an Weihnachten tragen und habe ihn zum Lüften, da er fast ein Jahr lang im Schrank gelegen hat, auf einen Kleiderbügel gehängt.
Doch oh je!! Unverschämterweise hat wohl eine Kleidermotte an ihm gefallen gefunden, denn er hat am unteren Ärmel 5 kleine Löcher. Da ich ihn schon vor etlicher Zeit gestrickt habe, habe ich die passenden Wollreste schon längst verarbeitet


Nun muss ich sehen, wie ich den Schaden beheben kann. Und ich hatte mich schon so gefreut.
Echt ärgerlich, da hat das Zedernholzöl auch nichts genutzt. Anscheinend war er für die Motte zu lecker.

Liebe Grüße

Andrea

Kommentare:

  1. Boah, wenn mir _die_ begegnet, dann beiß' ich sie!!!
    So ein Kunstwerk einfach anzuknabbern .. tz tz tz
    Tiger entrüstet!

    ... grüßt lieb die Andrea
    =^.^=

    AntwortenLöschen
  2. Ups liebe Andrea, so was aber auch.
    Vielleicht kannst du die Ärmel etwas hochschoppen und keiner merkt´s.
    Ganz liebe Grüße von mir

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen,

    stimmt, Christine hat Recht. Mir fällt noch ein: Kunststopfen , in dem Fall halt mit farbgleichem Nähgarn oder ähnlichem , da Dir die Wolle ja fehlt, wie Du sagst. Aber darauf kamst Du sicher auch schon selbst.

    Liebgruß vom reparaturfreudigen Tiger
    =^.^=

    AntwortenLöschen

Danke für euren lieben Worte.