Sonntag, 19. Dezember 2010

Einen schönen 4. Advent

wünsche ich allen meinen Blogbesuchern.

Wer noch eine Kleinigkeit für Weihnachten sucht und gerne etwas Selbstgenähtes verschenken möchte, der hat vielleicht Freude an einem schnellen Tatüta.

Wie es genäht wird zeige ich euch hier.

Mit aufgesticktem Namen erhält man so z. Bsp. ein individuelles Geschenk, oder verziert es mit Applikationen, Zierknöpfen u.a...........
 
Viel Freude damit.
 
Liebe Grüße und noch einen schönen Adventsnachmittag wünscht Euch

Andrea

Kommentare:

  1. Liebe Andrea,

    das ist wirklich ein nettes Geschenk, und sieht relativ einfach aus, ich kann es mir auch als kleines Mitbringsl vorstellen.
    Noch eine schöne Adventzeit1
    monika

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Andrea,
    das ist ja klasse, liest sich auch durchaus machbar :-) Allerdings werde ich mein Notebook mit ins Nähzimmer nehmen müssen...
    Liebe Grüße und eine schöne 4. Adventswoche

    Traudl

    Ist immer noch kein weicher Brief angekommen??

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Andrea, sehr schön dein Tatüta. Danke für die Anleitung.
    Sei lieb gegrüßt von mir

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Andrea,
    eine schöne Anleitung - danke!
    Viele liebe Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen
  5. Und das fertige Produkt sieht klasse aus, ich kann das bestäTIGERn! ;-)))

    Liebgruß!
    =^.^=

    AntwortenLöschen
  6. Ihr Lieben,

    ja, das Tatüta ist wirklich einfach. Ich hoffe, ich habe es verständlich erklärt. An einer pdf Anleitung arbeite ich noch, doch vor den Feiertagen wird das eher nichts mehr.....

    LG
    Andrea

    AntwortenLöschen
  7. Ja, das ist eine tolle Methode für ein TaTüTa. Das Muster habe ich auch und schon sehr oft genäht. Manchmal habe ich die Klappe und die Rückseite mit etwas dünnen Bügelvlies verstärkt. Das gibt etwas mehr Festigkeit.
    lg otti

    AntwortenLöschen

Danke für euren lieben Worte.